Karl-Erivan Haub brauchte den ultimativen Kick, den ständigen Adrenalinschub. Aufstieg durch Fels und Eis zum Gipfel des Matterhorns; Rennen beim London-Marathon, bis er halb bewusstlos gegen eine Wand prallte; stundenlanges Schinden während der Schweizer Patrouille des Glaciers, des härtesten Skiwettkampfs der Welt.

"Ich funktioniere privat als auch geschäftlich, indem ich mir Ziele setze", hat der ehemalige Tengelmann-Chef einmal gesagt. Allerdings müssten die Ziele "anspruchsvoll sein", um ihn wirklich zu motivieren.

Haub suchte die Extreme. Und so wollte er auch dieses Jahr wieder an der Gletscherpatrouille teilnehmen: eine Strecke von 53 Kilometern auf Tourenskiern, mit Höhenunterschieden von 8000 Metern.

Am zweiten Aprilwochenende traf der 58-jährige zum Abschlusstraining im Zermatter Nobelhotel "The Omnia" ein. Samstagfrüh nahm er die Seilbahn hinauf zum Kleinen Matterhorn. Die Sonne schien, Haub trug nur einen leichten Rennanzug und eine Windjacke. Als er auf 3900 Metern ankam, filmte

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!