Ten-year hangover

What China talks about when it talks about stimulus

Excesses from its 2008 push limit options today

The career of China’s biggest property tycoon can be divided into two stages. Xu Jiayin started slowly, focusing on Guangzhou, a southern city. Then came the global financial crisis and the government’s response, a giant economic stimulus, launched a decade ago this month. For Mr Xu it was a signal to become far bolder. His company, Evergrande, now has projects in 228 cities. Last year it completed enough floor space for 450,000 homes, up from 10,000 the year the stimulus began. It has bought a football club, built theme parks and entered the insurance business.

Yet expansion has come at a cost. Evergrande’s debt has soared to nearly $100bn. Short-sellers regularly target its stock. So far Mr Xu has defied the naysayers. But the market bears are taking another run at him. Evergrande’s stock is down by more than a third this year. Last month it struggled to sell new bonds, until

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!