Eines kann man Ernst F. Schröder (70) nicht vorwerfen: Mangel an Treue. Der langjährige Finanzer des Puddingclans Oetker steht als Aufsichtsratschef beim Modekonzern Gerry Weber fest zu Gründer Gerhard Weber (77) und verteidigte selbst dessen glücklosen Sohn Ralf (54) – notfalls per Doppelstimmrecht.

Seit jedoch die Banken bei der angeschlagenen Firma mitreden, gehen Schröder die Mittel aus. Am liebsten hätte er schon Anfang Oktober hingeworfen. Da verließ sein Buddy Gerhard das Gremium, um dem Sohn Platz zu machen, der wiederum als CEO abtritt.

Damals hatten die Wirtschaftsprüfer von Ebner Stolz dem Kontrollgremium ihr Sanierungsgutachten präsentiert. Die Botschaft: Der Konzern kann überleben – allerdings nur nach schweren Räumarbeiten. Darum kümmern sich jetzt gleich drei Berater: Hachmeister & Partner, Retail Excellence sowie Dr. Wieselhuber & Partner, die mit Florian Frank den Restrukturierungsvorstand stellen.

Schröders Mandat läuft noch bis April 2020. Aufsichtsratskollegen wollen ihn

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!