Selbst für Manhattans Verhältnisse wird dieser Tempel spektakulär. 25 Toprestaurants und Bars, mittendrin ein Foodcourt. Das Projekt Hudson Yards wird ein Genussland der Superlative. Im März soll es fertig sein, und einer seiner Stars, der spanische Spitzenkoch José Andrés, weiß schon jetzt ganz sicher, warum es ein Riesenerfolg wird. "Restaurants", sagt er, "sind die Unterhaltungsform des 21. Jahrhunderts."

Der Mann ist natürlich nicht ganz unvoreingenommen. Aber tatsächlich ist die Spitzengastronomie von so viel Showbiz durchwirkt wie nie. Klar, dass bei seinem Manhattan-Projekt die berühmten Sterneköche Ferran und Albert Adrià dabei sind. Ihr Beitrag: ein Gourmetbasar namens "Mercado Little Spain".

Haute Cuisine light – alles wird lässiger. Natürlich gilt weiter: Sterne, gute Qualität. Aber: Dazu muss Glamour kommen – und sei es nur beim Design der Speiseräume. Damast, Silber, Servierwagen war gestern. Nun kommen Markthallen, Kantinenstil und Speisestätten mit Robotern am Herd. Ein Frontbericht

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!