Drogeriekönig Erwin Müller (86), seit einiger Zeit im Besitz der doppelten Staatsbürgerschaft, ist ganz in Österreich angekommen. Die höchste Auszeichnung für Wirtschaftslenker der Alpenrepublik hat der gelernte Friseur bereits, nun setzt er auch für seine Nachfolge auf Prominenz aus dem Nachbarland.

Als Sebastian Kurz (32) den Patriarchen Ende Juni nach Wien lud, um ihm im Beisein von Großschlachter Clemens Tönnies (62) und Wolfgang Porsche (75) das "Große Silberne Ehrenzeichen mit dem Stern" zu verleihen, sprach Österreichs Kanzler über Müllers Beitrag zu "wertvollen Arbeitsplätzen in Europa". Das mag stimmen, vor allem aber gewinnt der Konzern aus Ulm (vier Milliarden Euro Umsatz) an Bedeutung für die Alpenrepublik.

Im Vorjahr hat Müller seinen Sohn Reinhard abgefunden und dessen Anteil (35,4 Prozent) in die neu gegründete Erwin Müller Privatstiftung mit Sitz in Linz übertragen. Der Anteil des Patriarchen soll folgen.

Als Vorstand der Stiftung fungieren mit Consultant Walter Schiefer und

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!