IATA, immer wieder IATA. John Gibbons (58) liebt das Projekt heiß und innig. Egal, in welche Richtung sich das Gespräch mit ihm dreht, irgendwie schafft der Deutsch-Banker es immer wieder, auf die Kooperation mit dem Verband der weltweiten Fluggesellschaften zu kommen. Zusammen entwickeln sie ein Bezahlverfahren für Ticketbuchungen. Es ist ein Angriff auf Kreditkartenfirmen wie Visa und Mastercard, über die das Geschäft bisher hauptsächlich läuft und die damit Milliarden verdienen.

"Wir schalten die mittlere Instanz aus, die zwischen dem Kunden und den Airlines steht", sagt Gibbons. Das spare der IATA acht Milliarden Dollar pro Jahr.

Vor allem aber ist das Projekt eine Verheißung für seinen Arbeitgeber: Es eröffnet der Deutschen Bank endlich eine Perspektive auf die Zukunft. "Warum", hebt Gibbons zum eigentlichen Kern an, "sollen wir nicht auch wie ein Fintech agieren?"

Die Deutsche Bank, so die Hoffnung des hageren Amerikaners, könnte dank Projekten wie IATA vom Sanierungsfall zum digitalen

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!