Als Teenager hat sich Martin Konorza (heute 32) mal durch die halbe Champagnerwelt getrunken, mal diesen, mal jenen probiert. Das teure Spritzwasser, hatte er gelernt, sei "der Wein der Könige". Doch so royal war das Erlebnis dann noch nicht: "Ich war von allen Marken enttäuscht."

Das, fand er, müsste doch besser gehen. Er häufte Wissen an, über Trauben, Lese, Düngung. Zunächst war es ein Hobby, während des BWL-Studiums folgte der Entschluss, Champagner zu seinem Beruf zu machen. Eine mutige Entscheidung für einen Jungspund aus München, denn das traditionsreiche Gewerbe wird dominiert von französischen Multis wie LVMH. Zumal, skurril genug, Konorza ein Ururenkel der schwäbischen Brauereilegende Paul Dinkelacker ist. Aber Bier hat ihn nun mal nicht interessiert.

Mit Konorza, das wusste er, war namenskundlich kein Champagner-Staat zu machen. Wie gut, dass er sich seiner Vorfahren väterlicherseits erinnerte, der normannischen Familie de Watère (deutsch: vom Wasser), urkundlich zum ersten Mal

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!