Free falling

What to expect from a no-deal Brexit

The terrifying consequences if nothing is sorted

To stand on the white cliffs of Dover is not merely to reflect on British isolation, splendid or otherwise, or on the remarkable Cretaceous geology beneath your feet, or even to wonder at the perennial lack of bluebirds. It is to look down at a marvel of frictionless trade in action. Dover is Britain’s ninth-busiest port in gross tonnage, but in terms of roll-on-roll-off traffic, the sort that keeps the country’s economy tightly coupled to its neighbours beyond the narrow sea, it is far and away the biggest (see chart). Ships like the Pride of Kent and the Calais Seaway pass through its seawalls ten times a day; as many as 10,000 lorries snake slowly but uninterruptedly in and out of the port. About £120bn ($150bn) of traded goods pass up and down Jubilee Way to and from the port each year, 17% of Britain’s total. A lot of it is needed urgently.

If no new actions intervene, the view will be quite

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!