Man denkt immer, Manhattan ist voll – und dann das: Um die Penn Station herum entsteht ein neuer Stadtteil, der weit über der Skyline schweben soll und bereits einen Spitznamen weghat: "Dubai am Hudson". Und mittendrin The Vessel, der neue Eiffelturm New Yorks, eine Art Vasenskulptur mit 154 ineinandergreifenden Treppen, gedacht als Fitness- und Aussichtsparcours. Das futuristische Viertel, genannt Hudson Yards, ist das größte Immobilienprojekt seit dem Bau des Rockefeller Center.

Gigantischer als alles, was Manhattan bisher gesehen hat – und natürlich auch teurer. Zielgruppe: die digitale Elite.

Entworfen hat The Vessel das Büro von Thomas Heatherwick, des derzeit wohl angesagtesten Architekten der Welt. In den vergangenen Jahren hat er schon London redesignt, mit Olympic Velodrom und Google King's Cross.

Auch im New Yorker Stadtteil Chelsea setzt Heatherwick ein paar echte Landmarks. Am Südende entsteht gerade das spektakuläre Pier 55, ein großer Park, der pilzförmig über dem Hudson liegt.

Lade...

Hinter den Kulissen von Big Business.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Aktuelle Insider-Geschichten über Strippenzieher, Masterminds und Hasardeure sowie Trends und Analysen aus der Wirtschaft
  • Jeden Monat die digitale Ausgabe des manager magazins
  • Jede Woche die besten Originaltexte aus „The Economist“
  • Ausgewählte Texte aus dem Harvard Business Manager
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar

Hinweis

manager magazin premium kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.manager-magazin.de, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um manager magazin premium lesen zu können. Vielen Dank!

manager magazin premium kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!