Spanienmanager magazin RSS  - Spanien

Alle Artikel und Hintergründe


22.01.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Euro-Krisenland
Spanien schrammt erneut an Defizitziel vorbei

Bauruinen in Marbella: Vom Platzen der Immobilienblase hat sich Spanien noch immer nicht erhöht
REUTERS

Bauruinen in Marbella: Vom Platzen der Immobilienblase hat sich Spanien noch immer nicht erhöht

Für die spanische Regierung ist es ein bitteres Verdikt: Das Euro-Krisenland hat laut einem EU-Bericht sein Defizitziel im Jahr 2012 vermutlich verfehlt - trotz drastischer Sparbemühungen. In einem wichtigen Punkt macht das Land aber Fortschritte.

Madrid/Brüssel - Das Euro-Krisenland Spanien hat sein Defizitziel im Jahr 2012 wahrscheinlich erneut verfehlt. Auch wenn die staatlichen Milliardenhilfen für die Sanierung maroder Banken nicht mitgezählt würden, dürfte Madrid bei der Neuverschuldung im abgelaufenen Jahr den angestrebten Wert von 6,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) überschritten haben, heißt es in einem Bericht der EU-Kommission. Die Kommission rechnet demnach vielmehr damit, dass Madrid für 2012 ein Haushaltsdefizit von 8,0 Prozent aufweist.

Die Brüsseler EU-Behörde führte dies in ihrem Report darauf zurück, dass einige Regionen Spaniens ihre Defizitgrenzen deutlich überschritten haben dürften. Außerdem weise die staatliche Rentenversicherung aufgrund gesunkener Beitragszahlungen einen Verlust von voraussichtlich mehr als 1,0 Prozent des BIP auf. Spaniens Industrieminister José Manuel Soria äußerte die Erwartung, dass das Budgetdefizit des spanischen Staates 2012 bei etwa 7,0 Prozent liegen dürfte.

Die EU-Kommission bescheinigte den Spaniern gute Fortschritte bei der Sanierung maroder Banken. "Das Vertrauen der Investoren zeigt Anzeichen einer Stabilisierung, allerdings auf niedrigem Niveau", heißt es in dem Bericht. "Dennoch bleiben für den spanischen Finanzsektor erhebliche Risiken bestehen."

Das Land hat sich rigorose Sparmaßnahmen auferlegt, um bis 2014 150 Milliarden Euro einzusparen. Spanien befindet sich seit dem Platzen einer Immobilienblase 2008 in einer schweren wirtschaftlichen Krise.

wed/dpa-afx/afp

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?