Chinamanager magazin RSS  - China

Alle Artikel und Hintergründe


04.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Streit mit China
SEC ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer

Justierungsbedarf: Die USA und China streiten um Einblick in Firmendaten
REUTERS

Justierungsbedarf: Die USA und China streiten um Einblick in Firmendaten

In einem Grundsatzstreit mit China hat die US-Börsenaufsicht SEC Ermittlungen gegen die chinesischen Tochterfirmen von fünf führenden Wirtschaftsprüfern aufgenommen. Ihnen werden mögliche Verstöße gegen das amerikanische Aktienrecht zur Last gelegt.

Washington - Von den Ermittlungen sind der SEC zufolge die Unternehmen Deloitte, KPMG, PricewaterhouseCoopers, BDO sowie Ernst & Young betroffen. Hintergrund ist die Weigerung der Firmen, bestimmte Buchprüfungsdokumente chinesischer Unternehmen einzureichen, deren Aktien an US-Börsen gehandelt werden. Sollte der Streit nicht gelöst werden, könnten chinesische Firmen ihre Listings in den USA verlieren.

Der Schritt der SEC deutet daraufhin, dass China in den Verhandlungen mit den USA nicht nachgibt. Die SEC verlangt Prüfberichte chinesischer Unternehmen, denen Fehlverhalten wie Bilanzfälschung vorgeworfen wird. Dies lehnt die Regierung in Peking ab. Die Wirtschaftsprüfer verweisen auf chinesische Gesetze, die die Weitergabe der Unterlagen angeblich untersagen.

Zunächst war unklar, welches Ziel die SEC mit ihren Ermittlungen verfolgt - etwa, ob die Buchprüfer eine Strafe zahlen oder nicht mehr mit bestimmten chinesischen Unternehmen zusammenarbeiten sollen. Der Schritt könnte auch ein Druckmittel sein, um die Verhandlungen mit China voranzubringen.

Die Wirtschaftsprüfer riefen die Behörden beider Länder zur Einigung auf. Es gebe in den USA und China widersprüchliche Gesetze. Die Konzerne sind weltweite Verbünde mit rechtlich voneinander unabhängigen Firmen, die nicht gemeinsam in Haftung genommen werden können. Trotz der Probleme streben viele chinesische Unternehmen Experten zufolge weiter ein Listing in den USA an, um die dortigen Kapitalmärkte anzuzapfen.

mihec/rtr

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger