Europäische Unionmanager magazin RSS  - Europäische Union

Alle Artikel und Hintergründe


30.11.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Ausstieg aus Euro-Zone
Holland will Euro-Sünder rauswerfen

Hollands Ministerpräsident Mark Rutte: Reform des Euro-Regelwerks gefordert
DPA

Hollands Ministerpräsident Mark Rutte: Reform des Euro-Regelwerks gefordert

Den Niederländern platzt der Kragen. Ministerpräsident Mark Rutte hat in mehreren Medien-Interviews öffentlich gefordert, künftig Euro-Sünder aus der gemeinsamen Währung entlassen zu dürfen. Wer sich nicht an die Regeln halte, müsse aussteigen können. Jetzt will Rutte Druck machen.

München - Die Niederlande fordern verstärkte Anstrengungen, um den Euro sicherer zu machen. "Als Nation von Händlern und Exporteuren sind wir auf eine stabile Währung angewiesen", sagte Ministerpräsident Mark Rutte am Donnerstag der "Süddeutschen Zeitung" und drei weiteren europäischen Blättern.

Für die gemeinsame Währung sei es "überlebenswichtig, dass sich alle Euro-Länder an die Versprechen halten, die sie gegeben haben, als sie die Währung einführten. Nur so ist der Euro glaubwürdig. Unser Ziel sollte es sein, den Euro zu stärken, glaubwürdiger zu machen und den Dollar als Weltwährung zu attackieren."

Hält sich ein Land nicht an die Regeln, soll es Rutte zufolge künftig über eine neue Ausstiegsklausel die Währungsunion wieder verlassen können. "Wir wollen durchsetzen, dass ein Land die Eurozone verlassen darf, falls es das wünscht. Im Moment geht das nicht, da kann ein Land den Euro nur abgeben, wenn es die Europäische Union verlässt. Wir müssten also die Verträge korrigieren, um das zu ändern."

Rutte sprach sich zugleich gegen ein föderales Europa aus. Eine politische Union mit einer Art Regierung lehne er ab. "Ich glaube an ein Europa der Nationalstaaten, die eng zusammenarbeiten in Bereichen, in denen sie gemeinsame Interessen haben wie Währung, Einwanderung, Grenzen. Überall dort, wo es uns Vorteile bringt."

kst/dapd

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Herkunftssiegel
Deutschland geißelt "Made in Germany"-Pflicht
EU gegen Roaming-Gebühren
Surfen und Telefonieren im EU-Ausland soll billiger werden
Gauck in der Schweiz
"Wir sollten keine Mauern aufbauen"
Plan der EU-Komission
Ein Sparbuch für alle

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif