Schwerpunktthemen







News pur

Krise in der Ukraine04.03.2014

Westen versucht, Putin zu isolieren

Europa und Amerika erhöhen in der Krim-Krise den Druck auf Kremlchef Wladimir Putin und versuchen, diesen weiter zu isolieren. Ein Stopp des Öl- und Gasflusses aus Russland hätte laut DIHK allerdings gravierende Folgen. ...mehr

Krim-Konflikt03.03.2014

Ukrainische Oligarchen bieten Russland die Stirn

Mehrere ukrainische Industriemagnaten wollen ihr Heimatland vor dem Zerfall bewahren. Darunter ist Rinat Achmetow, der reichste Mann des Landes. Andere haben die Führung von Provinzverwaltungen übernommen und bereiten sie auf einen möglichen Angriff Russlands vor. ...mehr

Ukraine03.03.2014

Westen könnte Gasrechnungen bezahlen

Praktische Hilfe für die Ukraine: Deutschland und andere Länder könnten die milliardenschwere Gasrechnung begleichen. Doch die russische Gazprom will künftig noch mehr Geld verlangen. ...mehr

Kaum Ausnahmen03.03.2014

CDU-Arbeitnehmer wollen Mindestlohn für fast alle

Der CDU droht ein parteiinterner Streit um den Mindestlohn: Laut einem Zeitungsbericht spricht sich ihr Arbeitnehmerflügel gegen die meisten von der Partei gewünschten Ausnahmen aus. Nur für wenige Gruppen halten die Sozialpolitiker geringere Stundenlöhne als 8,50 Euro für zulässig. ...mehr

Machtdemonstration03.03.2014

Rosneft greift nach ukrainischer Raffinerie

Rusland lässt angesichts der Krise an der Krim die Muskeln spielen: So will sich Rosneft offenbar eine weitere Raffinerie in Odessa sichern. Gazprom erwägt indes wieder eine Preisehöhung. ...mehr

Panzer rollen03.03.2014

Moskau bringt Truppen in Stellung

Nahe der Krim bringen sich russische Panzerfahrzeuge in Stellung. Moskau stärkt dem geschassten Präsidenten Janukowitsch den Rücken. Europas Börsen stürzen wegen der latenten Kriegsgefahr ab. ...mehr

Frankreich03.03.2014

Paris will Chef-Gehälter radikal beschneiden

Die Chefs französischer Unternehmen, an denen der Staat mit einer Minderheit beteiligt ist, sollen laut einem Pressebericht künftig auf bis zu 30 Prozent ihres Gehaltes verzichten. Betroffen wären Konzerne wie Renault oder die Air France. ...mehr

Ökonomen warnen02.03.2014

Krim-Krieg könnte Weltkonjunktur belasten

Ein möglicher Krieg um die Krim könnte nach Ansicht von Ökonomen unabsehbare wirtschaftliche Folgen haben: Neben dem Staatsbankrott der Ukraine wären auch Belastungen für die Weltkonjunktur denkbar. ...mehr

Troika-Bericht02.03.2014

Portugal erhöht Wachstumsprognose

Portugals Wirtschaft kommt wieder in Schwung: Für das laufende Jahr hat die Regierung die Wachstumsprognose erhöht. Lissabon will den Euro-Rettungsschirm im Sommer verlassen - doch die Troika sieht noch "Reformstau". ...mehr

Ukraine02.03.2014

Kiew fürchtet Krieg um Krim - Hilferuf an die Nato

Die Ukraine fürchtet angesichts der faktischen Besetzung der Halbinsel Krim durch russische Kräfte einen Krieg mit seinem übermächtigen Nachbarland: Kiew hat den ukrainischen Luftraum für Militärmaschinen gesperrt, Reservisten einberufen und die Nato um militärischen Beistand gebeten. ...mehr

Inflation02.03.2014

Preissteigerung im Euro-Raum bleibt gering

Die Teuerungsrate im Euro-Raum verharrt auf niedrigem Niveau: Vor allem die Energiepreise drücken die Inflation. Anzeichen für eine Abwärtsspirale aus sinkenden Preisen und schwachem Wirtschaftswachstum sieht EZB-Chef Draghi aber nicht. ...mehr

Kein Schuldenabbau02.03.2014

Rechnungshof rügt Haushaltspolitik der Regierung

Trotz ausgeglichenen Haushalts baut die große Koalition keine Schulden ab, kritisiert der Bundesrechnungshof. Präsident Engels fordert die Suche nach Einsparmöglichkeiten und ein "Signal an die junge Generation". ...mehr

Deflation02.03.2014

Deutschlands japanisches Szenario

Von Daniel Stelter, beyond the obvious

Die Deflation eröffnet neue Fronten: Alt gegen Jung, Gläubiger gegen Schuldner, Sparer gegen Spekulanten. In Deutschland dürfte sich schon bald ein japanisches Szenario zeigen - denn eine alternde Gesellschaft ist per definitionem deflationär. ...mehr

Müllers Memo02.03.2014

Die perverse Angst vor der Deflation

Von Henrik Müller

Sinkende Preise, knauserige Banken, kaum Investitionen - in der Euro-Zone schrillen wieder mal die Alarmglocken. Der Druck auf Mario Draghis EZB wächst, noch mehr Geld in die Wirtschaft zu pumpen. ...mehr








Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif