Freitag, 17. August 2018

Übernimmt sich die Europäische Zentralbank? Die überforderte Notenbank riskiert ihre Glaubwürdigkeit

EZB-Präsident Mario Draghi

2. Teil: Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse der Woche

MONTAG

Luxemburg - Frühjahrsbelebung? - Europas Statistiker veröffentlichen neue Arbeitslosenzahlen.

Athen/Ankara - Es wird ernst - Nach der Vereinbarung zwischen der EU und der Türkei sollen von Montag an Flüchtlinge in die Türkei zurückgebracht werden. Nur wer nachweisen kann, dass er dort politisch verfolgt wird, soll bleiben dürfen.

DIENSTAG

München - Unendliche Geschichte - Fortsetzung des Prozesses gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen und mehrere Ex-Topmanager wegen des Verfahrens um die Kirch-Pleite.

Madison - Laute Männer, starke Frau - Vorwahlen im US-Bundesstaat Wisconsin.

MITTWOCH

Berlin - Hochtourig - Daimler bittet zur Hauptversammlung.

Den Haag - Volksweisheit? - Die Niederländer stimmen per Referendum über das Assoziierungsabkommen der EU mit der Ukraine ab.

DONNERSTAG

Frankfurt - Viel zu erklären - Zentralbank-Beobachter treffen auf Zentralbank-Macher bei der Konferenz "The ECB and Its Watchers".

FREITAG

Wiesbaden - Ehemaliger Konjunkturtreiber - Das Statistische Bundesamt veröffentlicht neue Zahlen zu deutschen Exporten.

SAMSTAG

London - Should I stay or should I go? - Parteitag der britischen Konservativen. Die Party ist tief gespalten über das bevorstehende Brexit-Referendum am 23. Juni.

Cheyenne - Die Hillary-vs.-Bernie-Show - Vorwahl der Demokraten im US-Bundesstaat Wyoming.

SONNTAG

Hiroshima - Zwischenlager - Die Außenminister bereiten den nächsten G7-Gipfel vor.

Seite 2 von 2

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH