Dienstag, 1. September 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Konjunkturerwartungen ZEW-Index auf Dreijahreshoch

Guter Start ins Jahr: Finanzmarktexperten blicken optimistich in die Zukunft

Zum dritten Mal in Folge sind die Konjunkturerwartungen der Börsenprofis gestiegen, diesmal erreicht der ZEW-Index sogar den höchsten Stand seit knapp drei Jahren. Damit mehren sich die Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung in Deutschland.

Mannheim - Das ZEW-Barometer für die Entwicklung in den kommenden sechs Monaten kletterte im Februar um 16,7 auf 48,2 Punkte, teilte das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zu seiner Umfrage unter rund 300 Anlegern und Analysten mit.

Mit dem dritten Anstieg in Folge erreichte das Barometer den höchsten Wert seit April 2010. Volkswirte hatten zuvor einen Anstieg auf lediglich 35,0 Punkte erwartet.

"Die Finanzmarktexperten haken das schwache vierte Quartal 2012 ab", sagte ZEW-Präsident Wolfgang Franz. "Nach ihrer Auffassung bläst der Gegenwind aufgrund der Euro-Krise der deutschen Wirtschaft weniger stark ins Gesicht als noch vor wenigen Monaten." Wenn dies in den nächsten Monaten so bleibe, dürfte die Konjunktur moderat an Fahrt gewinnen.

Die Lage bewerteten die Experten allerdings etwas schlechter: Dieser Index sank um 1,9 auf 5,2 Punkte.

Das Bruttoinlandsprodukt war im vierten Quartal mit 0,6 Prozent so stark eingebrochen wie seit dem Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise Anfang 2009 nicht mehr. Die ZEW-Umfrage signalisiert zu Jahresbeginn eine Rückkehr zu Wachstum, womit eine Rezession verhindert würde.

mg/rtr

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH