Konjunkturmanager magazin RSS  - Konjunktur

Alle Artikel und Hintergründe


29.01.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Stabiler Arbeitsmarkt
Deutsche in gelöster Einkaufsstimmung

Luxusgeschäfte in Frankfurt am Main: Deutschen Verbrauchern sitzt das Geld wieder lockerer - es darf auch mal wieder etwas teurer sein
dapd

Luxusgeschäfte in Frankfurt am Main: Deutschen Verbrauchern sitzt das Geld wieder lockerer - es darf auch mal wieder etwas teurer sein

Weniger Angst um das Überleben der Schuldenstaaten in der Euro-Zone, neue Hoffnung auf mehr Geld für den gleichen Job: Die Deutschen sind mit gehörigem Optimismus in das neue Jahr gestartet. Die Zuversicht könnte sich auch in den Kassen des Einzelhandels bemerkbar machen.

Nürnberg - Die deutschen Verbraucher sind mit neuem Optimismus in das Jahr 2013 gestartet. Das GfK-Konsumklima sei von revidiert 5,7 Punkten (zuvor 5,6 Punkte) auf 5,8 Zähler gestiegen, teilten die Marktforscher von GfK am Dienstag in Nürnberg mit. "Ein wesentlicher Grund für die Stimmungsaufhellung ist, dass das Thema Finanz- oder Eurokrise zuletzt doch in den Hintergrund getreten ist", kommentierte GfK-Experte Rolf Bürkl das Ergebnis der Umfrage.

Trotz der Wirtschaftsflaute Ende 2012 seien die Erwartungen an das künftige Einkommen und die Anschaffungsneigung "spürbar" gestiegen, hieß es weiter in der Mitteilung des Forschungsinstituts. Im Dezember lag das Konsumklima noch auf dem niedrigsten Stand seit vergangenen Juni. Auch die jüngste Eintrübung der Stimmung Ende 2012 "war in erster Linie auf die Schuldenkrise und die Verunsicherung der Verbraucher zurückzuführen", sagte Experte Bürkl weiter.

"Der Arbeitsmarkt ist stabil, die Inflation moderat", so beschreibt die GfK die Lage in Deutschland. Gleichzeitig kämen die Medien derzeit weitgehend ohne Negativ-Schlagzeilen von der Schuldenkrise aus. Bei den Verbrauchern "treten wieder die guten inländischen Rahmenbedingungen in den Vordergrund".

"Die deutschen Konsumenten haben die Konjunkturdelle gut verkraftet", kommentierte HSBC-Trinkaus-Experte Rainer Sartorius den Start in das Jahr 2013. "Der private Konsum dürfte 2013 wie schon im vergangenen Jahr die deutsche Wirtschaft stützen. Der stabile Arbeitsmarkt sollte sich im Jahresverlauf bessern, was positiv für die Stimmung der Konsumenten ist."

Steigende Löhne und im Jahresverlauf noch mehr Jobs

Besonders deutlich zeigt sich die bessere Stimmung der Verbraucher lauf GfK bei den Einkommenserwartungen. Sie hätten mit 36 Punkten den höchsten Wert seit einem halben Jahr erreicht. Trotz der Konjunkturflaute im Winterhalbjahr gingen die Bürger weiter davon aus, dass ihre Einkommen in den kommenden Monaten steigen werden.

Der Optimismus stützt sich laut GfK in der Hauptsache auf die Annahme, dass sich die Beschäftigung in Deutschland weiter stabil halten wird. Im Sog der "spürbar gestiegenen Einkommensaussichten " dürften die Verbraucher auch zunehmend in kostspielige Güter investieren.

"Mit dem leichten Anstieg bestätigt sich: Das Verbrauchervertrauen in Deutschland bleibt stabil. Getrieben wird das von der Aussicht auf steigende Löhne und der hohen Arbeitsplatzsicherheit. Dazu gibt esAnzeichen für eine Konjunkturbelebung. Auch das stützt den Konsum", ergänzte Unicredit-Experte Alexander Koch.

kst/dpa-afx/rtr

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger