Mittwoch, 20. März 2019

Rohstoffe Ölpreis nimmt 100-Dollar-Marke ins Visier

Gefragtes Gut: Klirrende Kälte in den USA und in Europa lässt den Ölpreis weiter steigen

Das kalte Winterwetter im Nordosten der USA und in Europa treibt den Ölpreis weiter an. Das Fass Rohöl wurde am Montag mit 92 Dollar gehandelt - der höchste Stand seit Oktober 2008. Seit September ist der Ölpreis um rund 30 Prozent geklettert, Analysten zeigen sich besorgt.

Singapur - Der Ölpreis ist am Montag in Asien auf fast 92 Dollar pro Barrel (159 Liter) gestiegen. Der Richtpreis für im kommenden Februar fällige Lieferverträge kletterte im elektronischen Handel der New Yorker Warenterminbörse (Nymex) um 27 Cent auf 91,78 Dollar pro Barrel. Bereits am vergangenen Donnerstag war der Preis um 1,03 Dollar auf 91,51 Dollar gestiegen und hatte damit den höchsten Wert seit Oktober 2008 erreicht.

Vertreter der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) signalisierten unterdessen, den Preisanstieg nicht durch eine Erhöhung der Fördermenge abzufedern. Neue Förderquoten würden voraussichtlich erst im kommenden Juni festgelegt, hieß es am Rande eines Treffens der arabischen OPEC-Mitglieder am Wochenende in der ägyptischen Hauptstadt Kairo. Aus den OPEC-Staaten stammen rund 40 Prozent der weltweiten Ölfördermenge.

Ölpreis um fast 30 Prozent gestiegen

Analysten zeigten sich besorgt über den Anstieg des Ölpreises um fast 30 Prozent seit vergangenem September. Die Preiserhöhung könnte die Inflation anheizen und der Weltwirtschaft schaden. "Hohe Ölpreise haben zu der jüngsten Wirtschaftskrise beigetragen", hieß es in einem Bericht des Beratungsunternehmens JBC Energy.

Der Preis für im kommenden Januar fällige Lieferverträge für Heizöl stieg an der Nymex unterdessen um 0,9 Cent auf 2,55 Dollar pro Gallone (3,8 Liter), die Terminkontrakte für Benzin hingegen gaben um 0,14 Cent auf 2,44 Dollar pro Gallone nach. An der Londoner Terminbörse stieg der Preis für Rohöl der Sorte Brent um 66 Cent auf 94,43 Dollar pro Barrel.

Rei/dpad

© manager magazin 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung