Samstag, 21. Oktober 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Panel-Umfrage zur "Jamaika"-Koalition Entscheider erwarten Digital-Schub aus Berlin - wenn nötig, auf Pump

Bundestag
Getty Images
Bundestag

Was genau die sich anbahnende "Jamaika"-Koalition bedeutet, ist vor Beginn der Koalitionsverhandlungen lange noch nicht klar.

Deutschlands Entscheider jedoch haben bereits ein klares Bild. Das zeigt die Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung, die ihr Online-Panel aus Selbständigen, Managern und hohen Beamten nach der Bundestagswahl für manager-magazin.de und andere Medien befragt hat.

Dass es auf eine bürgerliche schwarz-gelb-grüne Koalition hinausläuft, sehen die Entscheider nicht nur positiv. Eher Rückschritte sehen manche von ihnen in Fragen der sozialen Gerechtigkeit, kaum Impulse gegen Arbeitslosigkeit und für die allgemeine Wirtschaftsentwicklung. Eindeutig aber ist die Erwartung: "Jamaika" soll die von der FDP hochgehaltenen Themen Digitalisierung und Bildung sowie das Grünen-Kernthema Umweltschutz nach vorne bringen.

Überwältigende Mehrheiten der Befragten halten die Investitionen in Digitalisierung und Bildung für so wichtig, dass sie dafür auch höhere Schulden akzeptieren würden - angesichts der Überschüsse im Staatshaushalt und dem traditionellen Eintreten der koalitionswilligen Parteien für einen schlanken Staat schon etwas überraschend.

Dass sich sogar die Steuersenkungspartei FDP an erster Stelle ihres Wahlprogramms für mehr Bildungsausgaben ausspricht, schafft eine neue Dynamik. So mutig, dafür auch auf Schulden zu setzen, sind die Liberalen freilich nicht.

In einem anderen Thema wollen die Entscheider die Staatsfinanzen jedoch enger zusammengehalten wissen: Dass der Staatsanteil an der Commerzbank Börsen-Chart zeigen verkauft wird, wollen sie mehrheitlich nur unter der derzeit unrealistischen Bedingung, dass das eingesetzte Steuergeld dadurch wieder hereinkommt. Das sieht nach einem Votum gegen die BNP Paribas Börsen-Chart zeigen aus.

Wie sehen Sie das: Rechtfertigt der Investitionsbedarf in Bildung und Digitalisierung auch eine Abkehr von der schwarzen Null?

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH