Freitag, 22. September 2017

Bundestagswahl: Angela Merkel im Rhetorik-Check Die Amtsinhaberin: Mensch und Rolle nicht mehr trennbar

4. Teil: Sprechstil: Tote Pfanne

Amerikanische Schauspiellehrer nennen Redner wie Angela Merkel "Dead Pan", tote Pfanne. Emotionen kommen bei Sprechen selten vor und wenn, dann kontrolliert. Andererseits kann sie zwischendurch auch mal lachen, ein Witzchen machen, eine Schnute ziehen. Und das alles kontrolliert eingesetzt, aber so, als sei es authentisch.

Bei aller Übung in Rhetorik ist Merkels Sprechstil anzumerken, dass sie noch nie ein Stimmtraining hatte. Sie verzichtet zu oft auf Pausen, und wird in langen Ausführungen entsprechend kurzatmig.

Nachrichtenticker

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH