Sonntag, 28. August 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Städtevergleich Wo die meisten Frauen in Deutschland arbeiten

Deutschlands Arbeitsmarkt ist bunter als man denkt. In Frankfurt (Oder) stellen Frauen fast 60 Prozent der Beschäftigten. manager magazin online schlüsselt die Statistik der Städte und Kreise auf: Der Überblick zeigt, wo die meisten Akademiker, die meisten Jugendlichen und die meisten Vollzeitler arbeiten.

Voller Einsatz ohne Teilzeit: Arbeiter im Wolfsburger VW-Werk
Hier regiert die IG Metall. So lässt sich zusammenfassen, was die Städte und Landkreise auszeichnet, in denen die meisten Arbeitnehmer eine Vollzeitstelle haben. Wolfsburg als Sitz des Stammwerks von Volkswagen Börsen-Chart zeigen zählt fast so viele sozialversicherungspflichtig Beschäftigte wie Einwohner (viele davon natürlich Pendler von außerhalb), und von denen arbeiten 86,7 Prozent Vollzeit.

Dahinter rangieren neben industrielastigen Landkreisen wie Hohenlohe (Baden-Württemberg) und Olpe (Nordrhein-Westfalen) weitere Zentren der Stahl- und Autoindustrie wie Emden, Salzgitter oder der bayerische Landkreis Dingolfing-Landau, wo BMW Börsen-Chart zeigen sein größtes Werk hat.

Am Ende der Skala stehen strukturschwache Landkreise in Rheinland-Pfalz. Knapp vor den Flop 3 mit besonders hohem Teilzeitanteil rangieren Universitätsstädte wie Freiburg, Tübingen oder Göttingen. Die Zahlen hat manager magazin online auf Grundlage der Arbeitsmarktstatistik der Bundesagentur für Arbeit berechnet. Aktuell sind die Daten für Städte und Landkreise erst mit Stand September 2013 verfügbar, viel dürfte sich daran in der Zwischenzeit aber nicht geändert haben.

In einem anderen Ranking stehen die niedersächischen Autostädte ganz am Ende ...

Anteil der Vollzeitbeschäftigten (Deutschland: 74,4 Prozent)

Top 3

Stadt Wolfsburg: 86,7 Prozent

Stadt Emden: 83,7 Prozent

Hohenlohekreis (Baden-Württemberg): 82,5 Prozent

Flop 3

Landkreis Kusel (Rheinland-Pfalz): 65,2 Prozent

Landkreis Cochem-Zell (Rheinland-Pfalz): 65,4 Prozent

Stadt Delmenhorst: 65,4 Prozent

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH