Luftfahrtmanager magazin RSS  - Luftfahrt

Alle Artikel und Hintergründe


08.01.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Flughafen Berlin
Probleme am Hauptstadt-Airport "grauenhaft"

Flughafen Berlin Brandenburg: Kann Deutschland keine Großprojekte mehr?
DPA

Flughafen Berlin Brandenburg: Kann Deutschland keine Großprojekte mehr?

Die Schwierigkeiten am Berliner Großflughafen sind nach Aussage des Technikchefs Horst Amann weitaus gravierender als bislang bekannt. Sie seien "fast grauenhaft". Die Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin fordern unterdessen, wieder Geld in den Ausweichflughafen Berlin-Tegel zu investieren.

Berlin - "Die Probleme sind leider Gottes nach dem, was wir jetzt wissen und was wir sehr mühevoll in den letzten Monaten aufgedeckt haben, heftig, sehr heftig", sagte Amann am Dienstag der Radiowelle HR-Info. Sie seien "so gravierend, fast grauenhaft, dass die Maßnahmen, die wir jetzt ergriffen haben, notwendig waren", sagte der Technikchef weiter.

Deshalb habe er die Reißleine ziehen müssen. Am Sonntag war öffentlich geworden, dass die Eröffnung des Großflughafens erneut verschoben werden muss. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte am Montag seinen Rücktritt als Chefkontrolleur der Flughafengesellschaft bekannt gegeben.

Lufthansa fordert Investitionen in Flughafen Tegel

Lufthansa Chart zeigen und Air Berlin Chart zeigen fordern unterdessen nach der erneuten Verschiebung des Eröffnungstermins für den Hauptstadtflughafen Investitionen in den Ausweichflughafen Berlin-Tegel. "In Tegel muss investiert werden, um einen vernünftigen Service für Fluggäste zu gewährleisten", sagte ein Lufthansa-Sprecher. Aufgrund der verschobenen Eröffnung des Großflughafens müsse Tegel nun "für mehrere Flugplanperioden den Löwenanteil des Flugverkehrs in der Hauptstadt tragen". Deswegen müsse "einiges getan werden, um Tegel hierfür zu ertüchtigen".

Auch Air Berlin forderte von der Berliner Flughafengesellschaft Nachbesserungen in Tegel. Es bedürfe Anstrengungen seitens des Flughafenbetreibers, "um dort einen noch besseren Standard zu erreichen", erklärte ein Sprecher der Airline. Ziel Air Berlins sei es, am "alten Flughafen" die Auswirkungen für Fluggäste "so gering wie möglich zu halten". Hinter der Berliner Flughafengesellschaft stehen die Stadt Berlin, das Land Brandenburg und der Bund.

Schadensersatzforderungen auch von der Deutschen Bahn

Air Berlin Chart zeigen hatte im November wegen der mehrfachen Verschiebung des Eröffnungstermins eine Schadenersatzklage gegen die Betreibergesellschaft eingereicht. Damals bezifferte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft den bis dahin entstandenen Schaden auf einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe.

Bei der Lufthansa fiel bislang noch keine Entscheidung über eine mögliche Schadenersatzklage. "Dass Schäden entstehen, ist völlig klar; diese werden nun aufgelistet", sagte der Lufthansa-Sprecher. "Zu gegebener Zeit wird der Flughafengesellschaft eine Rechnung präsentiert". Ob es letztlich zu einer Klage der Lufthansa komme, werde aber erst "zu gegebener Zeit entschieden".

Auch die Deutsche Bahn bereitet Schadenersatzforderungen vor. Der Konzern habe "durch die wiederholten Verschiebungen der Inbetriebnahme des Flughafens finanzielle Einbußen in Millionenhöhe zu verzeichnen", erklärte ein Konzernsprecher. Derzeit jedoch sei es "noch nicht möglich" die Einbußen zu beziffern. Dies gelte "auch für die konkrete Höhe der Schadensersatzansprüche gegen die Flughafengesellschaft", erklärte der Bahn-Sprecher.

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Private Weltraummission
Wie jeder sich für 60 Pfund auf dem Mond verewigen kann
Kolumne: Der China-Manager
Pekings hochfliegende Pläne
Kreuzflug im Privatjet
In 19 Tagen um die Welt
Urlaub in Malawi
Edellogdes im Entdeckerland

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?