Montag, 27. April 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Statistik Deutsche kaufen weniger Zigaretten

Weniger Zigaretten, mehr Feinschnitt: Gegenüber dem Vorjahr ist der Verkauf von Tabakwaren insgesamt gestiegen

Deutschlands Raucher werden sparsamer: Sie kaufen mehr Tabak zum Selbstdrehen statt Zigaretten. Das geht aus den Zahlen des Statistischen Bundesamts für das dritte Quartal hervor.

Wiesbaden - Deutschlands Raucher greifen zunehmend zu Tabak zum Selbstdrehen, der billiger ist als Zigaretten. Im dritten Quartal wurden weniger Zigaretten (minus 3,7 Prozent), aber deutlich mehr Feinschnitt (plus 12,2 Prozent) versteuert als vor einem Jahr, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Der Absatz von Zigarren und Zigarillos sank um 8,8 Prozent, der Absatz von Pfeifentabak stieg um 2,2 Prozent. Insgesamt wurden Tabakwaren im Verkaufswert von 6,5 Milliarden Euro versteuert. Das waren 58 Millionen Euro mehr als im dritten Quartal 2011.

mahi/dpa

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH