Montag, 5. Dezember 2016

Reform der Währungsunion Neuer Job für Jörg Asmussen

Neuer Job in Berlin: Jörg Asmussen

Jörg Asmussen, ehemaliger Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, hat einen neuen Job. Einem Bericht des "Spiegel" zufolge wird Asmussen künftig für das Berliner Jacques Delors Institut an einem Bericht zur Reform der Europäischen Währungsunion mitarbeiten.

Ein Wechsels Asmussens in den Vorstand der KfW-Bank war daran gescheitert, dass Asmussen seinen Wohnsitz nicht von Berlin nach Frankfurt verlegen und auch nicht hauptsächlich aus Frankfurt aus arbeiten wollte. Damit war der Wechsel vom Arbeitsministerium zur KfW-Bank geplatzt.

Nun bekommt Asmussen doch noch die Gelegenheit, von Berlin aus seinen ökonomischen Sachverstand einzubringen. Gemeinsam mit dem Berliner Ökonomen Henrik Enderlein, dem französischen Handelskommissar Pascal Lamy und dem früheren italienischen Ministerpräsidenten Enrico Letta soll Asmussen einen Bericht zur Reform der Europäischen Währungsunion ausarbeiten. Laut Asmussen geht es dabei um "praktikable Vorschläge für eine vertiefte finanzpolitische Zusammenarbeit".

mmo/la

Nachrichtenticker

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH