Energiewendemanager magazin RSS  - Energiewende

Alle Artikel und Hintergründe


19.02.2013
Twitter GooglePlus Facebook

Emissionshandel
EU will 900 Millionen CO2-Zertifikate vom Markt nehmen

Kohlekraftwerk in Brandenburg: Ramschpreise für CO2-Zertifikate machen Kohlestrom attraktiv
Getty Images

Kohlekraftwerk in Brandenburg: Ramschpreise für CO2-Zertifikate machen Kohlestrom attraktiv

Die Preise für Emissionsrechte sind im Keller, der Beitrag zum Klimaschutz gleich null. Jetzt will die EU massiv in den Markt eingreifen von Millionen von Zertifikaten zurückhalten. Das beeinflusst auch die Strompreis in Deutschland.

Brüssel - Die Reform zur Stabilisierung des kriselnden EU-Handels mit CO2-Verschmutzungsrechten hat eine wichtige Hürde genommen. Die Pläne von EU-Klimakommissarin Connie Hedegaard zum Zurückhalten von 900 Millionen CO2-Zertifikaten fanden im federführenden Umweltausschuss des Europaparlaments eine Mehrheit. Parlamentarier aus Reihen der Christdemokraten, Konservativen und Liberalen konnten sich nicht mit ihrem Vorhaben durchsetzen, den geplanten Eingriff in den Emissionshandel zu verhindern. Mit der Reform sollen die Preise für Zertifikate wieder steigen. Die Reform hat auch einen Einfluss auf die deutsche Strompreisentwicklung.

Denn durch den Preisverfall werden die Einkaufspreise für Strom derzeit weiter gedrückt und besonders Kohlestrom bleibt lukrativ. Zugleich wächst aber die Differenz zwischen Strombörsenpreis und den festgelegten Vergütungssätzen für Solar- und Windstrom. Damit droht die von allen Verbrauchern zu zahlende Ökostrom-Umlage weiter zu steigen. Der zuständige Berichterstatter Matthias Groote (SPD) erhielt allerdings im Umweltausschuss zunächst kein Mandat, um direkt Verhandlungen mit dem Ministerrat und der EU-Kommission aufzunehmen.

Diese Abstimmung könnte aber nächste Woche nachgeholt werden. Wahrscheinlich im März sollen die 27 EU-Staaten dann entscheiden, allerdings ist schon die Bundesregierung blockiert - Umweltminister Peter Altmaier (CDU) ist für die Reform, Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) ist aus Sorge vor Zusatzbelastungen für die Industrie dagegen.

Markt reagiert mit Preisrutsch

Beim Emissionshandel müssen Firmen Ausstoßrechte für jede Tonne CO2 für insgesamt 11.000 Produktionsstätten nachweisen. Zuletzt waren teils weniger als fünf Euro pro ausgestoßener Tonne CO2 zu zahlen. Kurz nach den Verhandlungen der EU brach der Kurs der gehandelten CO2-Zertifikate um bis zu 20 Prozent ein. Der Grund: Die Gesetzesverhandlungen werden nicht sofort aufgenommen. Die Entscheidung des Ausschusses sei allgemein erwartet worden, sagte der CO2-Experte der Unicredit, Heiko Siemann. "Es gilt die alte Börsenweißheit 'buy on rumors, sell on facts', also bei Gerüchten kaufen und bei Fakten verkaufen." In den vergangenen drei Wochen hatte der Preis für CO2-Zertifikate in Erwartung einer Verknappung der Lizenzen um knapp 50 Prozent zugelegt.

Sieman rechnet für die kommenden Tage und Wochen mit weiter fallenden Kursen. "Aufgrund des langwierigen und schwierigen Abstimmungsprozesses ist ein Rutsch unter die Marke von vier Euro nicht ausgeschlossen", sagte er. Für Unternehmen eröffne sich dadurch aber die Chance zu Einstieg.

mahi/dpa/rtr

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

© manager magazin online 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH



Hintergründe, Artikel, Fakten

finden Sie auf den Themenseiten zu ...










Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger