Europäische Unionmanager magazin RSS  - Europäische Union

Alle Artikel und Hintergründe


10.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Silvio Berlusconi
Comeback des Cavaliere erschreckt die Finanzmärkte

Ex-Präsident Berlusconi: Anleger fürchten einen Stopp der Reformpolitik
REUTERS

Ex-Präsident Berlusconi: Anleger fürchten einen Stopp der Reformpolitik

Anleger unter Schock: Italiens Reformer Mario Monti hat seinen baldigen Rücktritt angekündigt, gleichzeitig will Silvio Berlusconi erneut kandidieren. Damit dürfte Italien wieder eine Euro-Problemzone werden. Italienische Anleihen stürzen ab, der Leitindex in Mailand bricht ein.

Rom/Madrid/Frankfurt am Main - Die europäischen Finanzmärkte haben am Montag mit deutlichen Abschlägen auf die Regierungskrise in Italien reagiert. Italienische Staatsanleihen und Aktien gerieten unter Druck, während sichere Anlagen wie deutsche Staatstitel Zulauf erhielten. An der Börse in Mailand brach der italienische Leitindex um mehr als 3 Prozent ein.

Monti hatte am Wochenende nach dem Verlust der Unterstützung durch die Partei seines Vorgängers Berlusconi überraschend seinen Rücktritt angekündigt. Berlusconi - dem die Märkte kaum eine glaubwürdige Sparpolitik zutrauen - erklärte, bei der voraussichtlich im Februar anstehenden Wahl erneut für das Amt des Regierungschefs zu kandidieren.

"Ein mögliches Comeback von Silvio Berlusconi facht die Furcht vor einem Wiederaufflammen der Schuldenkrise in Europa erneut an", erklärte LBBW-Analyst Wolfgang Albrecht. "Jede Infragestellung der Sparbemühungen Italiens ist für die italienischen Anleihen Gift", erklärte ein anderer Börsianer

Am italienischen Anleihemarkt gerieten heimische Staatspapiere dann auch spürbar unter Druck. Im Gegenzug legte die Rendite zehnjähriger Titel um etwa 0,3 Prozentpunkte auf 4,8 Prozent zu. Das ist deutlich mehr als Anfang Dezember, als die Rendite mit etwa 4,4 Prozent auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren gefallen war. Der Risikoaufschlag der als sicher geltenden deutschen Schuldtiteln stieg im zehnjährigen Laufzeitbereich auf mehr als 3,5 Prozentpunkte.

Im Fahrwasser Italiens mussten auch spanische Anleihen Kursverluste hinnehmen. Die Rendite zehnjähriger spanischer Staatstitel stieg etwa halb so stark wie in Italien auf bis zu 5,6 Prozent. Der Risikoaufschlag zu deutschen Staatsanleihen kletterte auf 4,3 Prozentpunkte.

Aktien unter Druck, Euro stagniert

Auch die europäischen Aktienmärkte reagierten mit spürbaren Abschlägen auf die politische Ungewissheit in Italien. Der italienische Leitindex FTSE Chart zeigen fiel um 3,3 Prozent auf 15.206 Punkte zurück. Vor allem italienische Bankenwerte standen unter Druck. Der spanische Aktienindex IBEX 35 sank um 1,44 Prozent auf 7735 Punkte. Der europäische Index EuroStoxx Chart zeigen gab um 0,91 Prozent auf 2577 Punkte nach. Der Dax Chart zeigen verlor zuletzt 0,52 Prozent auf 7478 Punkte.

Deutsche Staatsanleihen, die unter Investoren als "sicherer Hafen" gelten, erhielten unterdessen Zulauf. Der Euro-Bund-Future - richtungsweisender Terminkontrakt für den deutschen Rentenmarkt - stieg im Vormittagshandel um 0,21 Prozent auf 146,03 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank auf bis zu 1,26 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit etwa vier Monaten.

Der Euro Chart zeigen reagierte indes kaum. Er kostete rund 1,29 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitag. Der Goldpreis erhielt weiter Auftrieb.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • reddit
  • Windows Live

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Herkunftssiegel
Deutschland geißelt "Made in Germany"-Pflicht
EU gegen Roaming-Gebühren
Surfen und Telefonieren im EU-Ausland soll billiger werden
Gauck in der Schweiz
"Wir sollten keine Mauern aufbauen"
Plan der EU-Komission
Ein Sparbuch für alle

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarife:
Finden Sie den passenden Tarif