30.10.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Forschung und Entwicklung
Die Innovations-Weltmeister

Trotz der drohenden Konjunkturflaute investieren Unternehmen rund um den Globus 10 Prozent mehr in Forschung und Entwicklung. Das zeigt eine Studie der Unternehmensberatung Booz & Co. Die Spitze des Rankings hat ein Automobilkonzern zurückerobert.

München - Insgesamt 603 Milliarden Euro haben Unternehmen im vergangenen Jahr für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Das waren 9,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Firmen mit Sitz in Deutschland steigerten die Forschungsetats um 14,8 Prozent. Auf die Sektoren IT, Gesundheit und Autohersteller entfallen weltweit 65 Prozent der Ausgaben.

Für die Studie hat die Unternehmensberatung Booz & Co 1000 Unternehmen mit den weltweit höchsten Forschungsausgaben identifiziert, die ihre Budgets auch veröffentlichen. manager magazin online zeigt die Top-5:

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH












Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger