Schwerpunktthemen


Das Business-Netzwerk






Hochrechnungen

Syriza gewinnt griechische Parlamentswahl mit Abstand

Hochrechnungen: Syriza gewinnt griechische Parlamentswahl mit Abstand
Fotos
AFP

Das Bündnis der radikalen Linken, Syriza, hat die Parlamentswahl in Griechenland laut Hochrechnungen gewonnen - mit deutlichem Abstand zu den bislang regierenden Konservativen. Der Euro gab nach. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Raketenangriff auf Mariupol

CDU und Grüne fordern neue Sanktionen gegen Russland

Raketenangriff auf Mariupol: CDU und Grüne fordern neue Sanktionen gegen Russland

Beim Raketenbeschuss auf die ukrainische Stadt Mariupol wurden mindestens 30 Menschen getötet, womöglich mit Unterstützung russischer Truppen. Erste deutsche Politiker fordern noch schärfere Sanktionen gegen den Kreml. mehr... Twitter GooglePlus Facebook Video ]

Wahl in Griechenland

Syriza-Chef Tsipras sieht sich bereits als Sieger

Wahl in Griechenland: Syriza-Chef Tsipras sieht sich bereits als Sieger

Die Wahllokale in Griechenland sind noch bis 18 Uhr geöffnet, doch der Chef der Linksallianz Syriza gibt sich schon jetzt siegesgewiss. "Der Teufelskreis der Sparpolitik ist vorbei", sagt er der BBC nach der Abgabe seines Stimmzettels. mehr... Twitter GooglePlus Facebook Video ]

Stimmabgabe noch bis 18 Uhr

Griechen wählen ein neues Parlament

Stimmabgabe noch bis 18 Uhr: Griechen wählen ein neues Parlament

In Griechenland hat die Parlamentswahl begonnen. Umfragen zufolge liegt die Syriza-Partei von Alexis Tsipras vorn. Staatspräsident Karolos Papoulias richtet eine Warnung an sein Volk.  mehr... Twitter GooglePlus Facebook Video ]

Instabile Lage

Bundesregierung stoppt Waffenexporte nach Saudi-Arabien

Instabile Lage: Bundesregierung stoppt Waffenexporte nach Saudi-Arabien
Fotos

Für die deutsche Rüstungsindustrie ist Saudi-Arabien einer der wichtigsten Kunden. Doch nun sollen laut einem Zeitungsbericht vorerst keine Waffen mehr in das Königreich exportiert werden - wegen der unsicheren Lage in der Region. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Müllers Memo

Zeit für den Schuldenschnitt

Von Henrik Müller
Müllers Memo: Zeit für den Schuldenschnitt

Kommentar Die Wahl in Athen muss der Einstieg in eine neue Politik sein: Die EU sollte den Griechen einen Teil ihrer Schulden erlassen und im Gegenzug eiserne Reformen fordern. mehr... Twitter GooglePlus Facebook Video ]

Die Wirtschaftsglosse

Hinsehen, Davos weh tut

Von Arvid Kaiser
Die Wirtschaftsglosse: Hinsehen, Davos weh tut

Satire Das Weltwirtschaftsforum in Davos ist der größte Treffpunkt der Reichen, Mächtigen und Weltverbesserer. Und damit auch der Realsatiriker, an die wir am Ende des Tages diesen Glossenplatz abgeben müssen. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Wahlkampf in Griechenland

"Die Stunde der Linken ist gekommen"

Wahlkampf in Griechenland: "Die Stunde der Linken ist gekommen"

Vor der griechischen Parlamentswahl zeigt sich die linke Syriza-Partei siegesgewiss. Zum Wahlkampfabschluss präsentiert sich Parteichef Alexis Tsipras als Mann, der Europa verändern wird - gemeinsam mit einem spanischen Kollegen, der sich für dieses Jahr ebenfalls große Chancen ausrechnet. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Linksbündnis

Das sind Syrizas Wirtschaftsexperten

Von Arvid Kaiser
Linksbündnis: Das sind Syrizas Wirtschaftsexperten

Die linke Syriza-Partei will den Ruf als Schrecken der Märkte loswerden. Fünf Ökonomen profilieren sich als wirtschaftspolitische Stimme, mit sehr verschiedenen Tönen. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Neues Parlament

Drei Szenarien für die Griechenland-Wahl - und für den Dax

Neues Parlament: Drei Szenarien für die Griechenland-Wahl - und für den Dax

Griechenland wählt am Sonntag ein neues Parlament. Drei Szenarien sind möglich - ein Sieg des Linksbündnisses Syriza, ein Erfolg von Amtsinhaber Samaras oder ein Patt. Die Szenarien im Überblick - und wie die Märkte darauf reagieren dürften. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Industrie 4.0

Die digitalen Dämmerer

Aus Davos berichtet Sven Clausen
Industrie 4.0: Die digitalen Dämmerer

Kommentar Angela Merkel sieht Deutschland gefährlich weit zurückliegen bei der Verschmelzung von Industrie und Digitalisierung. Deshalb rüffelt die Kanzlerin deutsche Top-Manager vor der versammelten internationalen Gemeinde. Hoffentlich hilft es. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Exporteure kritisieren EZB

"Brandgefährlich"

Exporteure kritisieren EZB: "Brandgefährlich"

Ein schwacher Euro hilft deutschen Exporteuren. Deren größter Lobbiyst, BGA-Präsident Börner, hört das ungern und warnt vor einem "Währungskrieg" mit den USA. EZB-Präsident Draghi betreibe ein brandgefährliches Spiel. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Machtwechsel in Saudi-Arabien

König Abdullah tot - Bruder Salman folgt nach - Ölpreis steigt

Machtwechsel in Saudi-Arabien: König Abdullah tot - Bruder Salman folgt nach - Ölpreis steigt

Machtwechsel in Saudi-Arabien: Nach dem Tod von König Abdullah nimmt Bruder Salman seinen Platz ein. Am Markt herrscht Unsicherheit über den künftigen Kurs des mächtigen Opec-Lands - der Ölpreis legt zu. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Ukraine-Konflikt

Merkel lockt Putin mit Freihandelszone

Ukraine-Konflikt: Merkel lockt Putin mit Freihandelszone

Die Fronten sind verhärtet, Frieden in der Ukraine nicht in Sicht. Merkel stellt Russland als Angebot in dem festgefahrenen Konflikt nun eine Wirtschaftskooperation bis hin zur gemeinsamen Freihandelszone in Aussicht. mehr... Twitter GooglePlus Facebook






Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?