Schwerpunktthemen


Das Business-Netzwerk






Venezuela, Argentinien und Co.

Für diese Volkswirtschaften sieht es düster aus

Von Christoph Rottwilm
Venezuela, Argentinien und Co.: Für diese Volkswirtschaften sieht es düster aus
Fotos
AP/dpa

Hohe Arbeitslosigkeit, heftige Inflation: Ein neues Ranking zeigt die Länder, in denen die Menschen wirtschaftlich am stärksten zu leiden haben - und wo auch die Perspektiven alles andere als gut sind. mehr...

Ex-Kanzlerkandidat

Peer Steinbrück wird Wirtschaftsberater in der Ukraine

Ex-Kanzlerkandidat: Peer Steinbrück wird Wirtschaftsberater in der Ukraine

Der Ex-Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück, arbeitet laut einem Zeitungsbericht künftig auch im Kreise ukrainischer Oligarchen. Er soll Kiews Staatsfinanzen neu ordnen - als Mitglied eines Beraterklubs mit prominenten Mitgliedern. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Appell zu Reformen

Brüssel lockt Athen mit schnellem Geld

Von mm-newsdesk
Appell zu Reformen: Brüssel lockt Athen mit schnellem Geld

Fangt rasch mit den Reformen an, dann bekommt ihr noch im März das erste Geld: Mit diesem Appell wendet sich Euro-Gruppen-Chef Dijsselbloem an die Regierung in Athen. Die wiederum setzt vor allem auf die EZB. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Maschinenbau

"Im Inland tut sich nichts"

Maschinenbau: "Im Inland tut sich nichts"

Trotz robuster Konjunktur halten sich deutsche Unternehmen bei Investitionen weiter zurück. Das bekommt der Maschinenbau zu spüren: "Im Inland tut sich nichts", resümiert der VDMA und verweist auf die Ukraine-Krise. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Kinderporno-Prozess

Edathy gesteht, Verfahren eingestellt

Von mm-newsdesk
Kinderporno-Prozess: Edathy gesteht, Verfahren eingestellt

Sebastian Edathy hat zugegeben, Videos und Bilder von nackten Jungen aus dem Internet heruntergeladen zu haben. Das Geständnis war Voraussetzung für die Einstellung des Verfahrens. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Mord an Putin-Kritiker

Zehntausende trauern in Moskau um Boris Nemzow

Von mm-newsdesk
Mord an Putin-Kritiker: Zehntausende trauern in Moskau um Boris Nemzow

Die Welt reagiert schockiert auf die Ermordung des russischen Oppositionellen Boris Nemzow. In Moskau haben sich Zehntausende zu einem Trauermarsch getroffen. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Moskauer Zeitung zu Nemzow-Mord

Überwachungskameras waren ausgeschaltet

Von Benjamin Bidder und Severin Weiland, SPIEGEL ONLINE
Moskauer Zeitung zu Nemzow-Mord: Überwachungskameras waren ausgeschaltet

Gibt es überhaupt verwertbare Videoaufnahmen von den tödlichen Schüssen auf Boris Nemzow? Die Moskauer Zeitung "Kommersant" berichtet, zahlreiche Überwachungskameras in der Nähe seien nicht in Betrieb gewesen. mehr... Twitter GooglePlus Facebook Video ]

Müllers Memo

Draghi verspricht zu viel

Von Henrik Müller
Müllers Memo: Draghi verspricht zu viel

Kommentar Am Montag startet die EZB ihr Mega-Programm zum Aufkauf von Staatsanleihen. Damit stemmt sie sich gegen eine Deflation, also fallende Preise. Doch Zweifel sind erlaubt: Die Notenbanker laufen Gefahr, sich zu übernehmen. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Finanznot in Athen

Tsipras schließt neues Hilfspaket für Griechenland aus

Von mm-newsdesk
Finanznot in Athen: Tsipras schließt neues Hilfspaket für Griechenland aus

Vier Monate hat die griechische Regierung jetzt, um Reformen umzusetzen. Aber wie geht es dann weiter? "Ein drittes Hilfsprogramm können Sie vergessen", sagt Regierungschef Tsipras - und wirbt erneut für einen Schuldenschnitt. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Russland

Kreml-Kritiker Nemzow auf offener Straße erschossen

Von mm-newsdesk
Russland: Kreml-Kritiker Nemzow auf offener Straße erschossen

In Moskau ist der Kreml-Kritiker Boris Nemzow auf offener Straße ermordet worden: Vier Schüsse hätten den 55-Jährigen in den Rücken getroffen. Oppositionelle sehen Präsident Putin hinter der Tat - doch ein politisches Schwergewicht warnt vor voreiligen Schlüssen. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Schuldenkrise

Bundestag beschließt Verlängerung der Griechenland-Hilfen

Schuldenkrise: Bundestag beschließt Verlängerung der Griechenland-Hilfen

Der Bundestag hat der Verlängerung der Griechenland-Hilfen zugestimmt. Eine große Mehrheit von 541 Abgeordneten stimmte für das Paket - obwohl sogar Abgeordnete der Regierungskoalition dagegen stimmten. mehr... Twitter GooglePlus Facebook Video ]

Die Wirtschaftsglosse

Schäuble, zahl auf mein Sparbuch ein

Von Arvid Kaiser
Die Wirtschaftsglosse: Schäuble, zahl auf mein Sparbuch ein

Satire Zinsen vom Staat? Das wäre nur fair, finden die Sparkassen. Am Ende des Tages gibt es aber noch viel mehr, was nur fair wäre. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Abstimmung

Bundestag öffnet Griechen das Tor für weitere Hilfen

Abstimmung: Bundestag öffnet Griechen das Tor für weitere Hilfen

Die Deutschen misstrauen mehrheitlich den Reformversprechen Athens. Auch Abgeordnete in Berlin haben Zweifel, dennoch stimmt der Bundestag mit großer Mehrheit für eine Verlängerung der Griechenland-Hilfen. mehr... Twitter GooglePlus Facebook

Bundestag stimmt ab über Griechen-Hilfe

Raus aus den Schulden!

Von Stefan Kaiser, Spiegel Online
Bundestag stimmt ab über Griechen-Hilfe: Raus aus den Schulden!

Kommentar Der Bundestag soll heute das Hilfsprogramm für Griechenland verlängern und damit die verkorkste Politik der vergangenen Jahre fortsetzen. Die Euro-Retter vertun damit eine große Chance. mehr... Twitter GooglePlus Facebook






Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?