Dienstag, 16. Oktober 2018

Eine Geldanlage-Idee für Hedonisten Der Teenie-Star

TURNSCHUH
BMW-Z3-Coupé im Sneakerlook

Neoklassiker wie das BMW-Z3-Coupé entpuppen sich als echte Wertanlagen.

Bei den großen Auktionen tauchen immer häufiger Neoklassiker auf, die gerade mal 10 oder 15 Jahre alt sind. Die Bewertungen solcher Fahrzeuge sind von Auktion zu Auktion stabil oder steigen sogar. Wer da jetzt beim richtigen Modell zu noch erschwinglichen Preisen einsteigt, erwirbt durchaus Renditepotenzial.

Bruno von Rotz
  • Copyright:
    Bruno von Rotz ist Chefredakteur von "Zwischengas", dem Onlinearchiv für Oldtimer. Der Ex-Berater machte seine Passion zum Beruf.

Ein Teenie, der als Wertanlage definitiv taugt, ist das BMW-Z3-Coupé, gebaut von 1998 bis 2002. Rund 18.000 Exemplare wurden davon gefertigt, eine bescheidene Stückzahl also. Das Interesse am "Turnschuh" ist wegen des ungewöhnlichen Designs und der fahrerischen Qualitäten groß. Für die zahmeren 2,8- und 3-Liter-Coupés werden bereits mehr als 25.000 Euro verlangt, für die seltenere M-Version sogar das Doppelte. Je kompletter die Historie des Autos, je perfekter sein Zustand und je seltener es gefahren wurde, desto wertvoller. Der noch seltenere Bruder Z8 hat inzwischen sogar fast wieder seinen Neupreis erreicht.

© manager magazin 6/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH