Industriemanager magazin RSS  - Industrie

Alle Artikel und Hintergründe


14.01.2013
Twitter GooglePlus Facebook

BASF
Der Crack(er)

Von Thomas Werres

BASF: Die jüngsten Deals, die wichtigsten Köpfe
Fotos
DPA

Die BASF ist zum Labor für einen gewaltigen Großversuch geworden: Vorstandschef Kurt Bock führt den Chemiekonzern in einen neuen Aggregatzustand. Nebenbei gibt er Antworten auf Schicksalsfragen der deutschen Industrie.

Das Publikum ist feierlich gestimmt, die Erwartung immens, als Kurt Bock (54) mit langen Schritten zum Rednerpult strebt. Man ist unter Finanzern und Größen der deutschen Betriebswirtschaft, allesamt Mitglieder der Schmalenbach-Gesellschaft. Und vorn steht einer ihrer profiliertesten Vertreter.

Die rund 500 Manager und Wissenschaftler im Düsseldorfer "Interconti" sind beeindruckt. Denn hier wirft einer nicht nur Folien an die Wand, er liefert auch. Während sich andere Dax-Größen bei Zukäufen derzeit zurückhalten, hat die BASF Chart zeigen zuletzt Übernahmen, Asset-Deals und Milliardeninvestitionen nahezu im Monatstakt verkündet. Sie berühren nicht weniger als die Schicksalsfragen der deutschen Industrie.

Wie lässt sich die Versorgung mit Energie und Rohstoffen sichern? Mit welchen Innovationen die Weltgeltung der heimischen Wirtschaft? Und - wie muss ein Unternehmen überhaupt geführt werden, damit es erfolgreich sein kann?

Die BASF ist zum Labor für einen gewaltigen Großversuch geworden. Am Ende könnte der pfälzische Weltkonzern einen anderen Aggregatzustand erreichen - und zwar einen, der Mitarbeiter wie Anleger richtig erfreuen könnte. Binnen acht Jahren will Bock die BASF von heute knapp 80 Milliarden Euro Umsatz zu einem Koloss von 115 Milliarden Euro Umsatz und einem operativen Gewinn von 23 Milliarden Euro aufwerten. Weil Siemens Chart zeigen schwächelt (siehe links) und die Energieversorger eine tiefe Krise durchleben (siehe links), dürfte die BASF dann neben den Automobilkonzernen das wichtigste deutsche Industrieunternehmen sein.

Flagge zeigen im Öl- und Gasbereich

Gut eineinhalb Jahre nach seinem Amtsantritt bilden sich die Konturen von Bocks Programm in der Wirklichkeit ab. Vor allem von den Rändern her soll sich der Konzern vergrößern. Im Öl- und Gasbereich, bislang bloßes Nebengeschäft, zeigt Bock Flagge. Ebenso in etlichen Spezialgebieten wie dem Pflanzenschutz oder mit hochwertigen Ingredienzien für die Lebensmittelindustrie.

Bock, Einserabiturient, Doktor der Betriebswirtschaft, zuletzt Finanzvorstand, verändert die BASF schneller, als es auf den ersten Blick aussieht. Das offenbart sich auch in Details wie dem Besprechungsraum des BASF-Vorstands. Barocke Gastgeschenke wie einen Krummdolch, den seine Vorgänger dort ausgestellt hatten, ließ Bock in das Besucherzentrum des Konzerns auslagern.

Nun hängen an zentraler Stelle zwei Kunstwerke, die - auch wenn Bock das so nicht sagt - wie eine illustrierte Agenda des Vorstandsvorsitzenden wirken: eine übergroße Dollar-Note, daneben im gleichen Format ein chinesischer Geldschein. Erst wer näher hinschaut, entdeckt, dass die Banknoten aus Hunderten Fotos von Chinesen und Amerikanern zusammengesetzt sind.

Die Bock-Truppe hat nun stets den Blick auf das, was der Vormann für wesentlich hält: das Geld, das alles treibt; die großen Märkte Amerika und China, wo Wachstumshoffnungen ruhen; die Menschen, die man gewinnen muss.

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest


  Aufwärtstrend:  BASF-Aktie im Vergleich zur Branche und größere M&A-Deals
manager magazin

Aufwärtstrend: BASF-Aktie im Vergleich zur Branche und größere M&A-Deals


  Aufbauwerk:  Umsatzziele der BASF in Milliarden Euro
manager magazin

Aufbauwerk: Umsatzziele der BASF in Milliarden Euro

Das neue manager magazin

Heft 11/2014
König Joe I.
Wie Joe Kaeser sich Siemens untertan macht - Psychogramm eines Alleinherrschers









Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger