Handelmanager magazin RSS  - Handel

Alle Artikel und Hintergründe


20.12.2012
Twitter GooglePlus Facebook

Zalando
Die größte Internetwette Deutschlands

Von Sören Jensen, Thomas Katzensteiner und Astrid Maier

Zalando: Die Gründer und die Investoren
Fotos
Matthias Lüdecke

Vom Start-up zum Milliardenkonzern: Der Online-Modeversender Zalando ist zur größten Wette der deutschen Wirtschaft geworden. 600 Millionen Euro wurden investiert, doch bisher schreibt der Händler nur Verluste. Verzockt sich Zalando?

Der Weg zum grenzenlosen Online-Geschäft wird von einem eisernen Gittertor versperrt. Kameras filmen jeden, der im Pförtnerhaus Einlass begehrt. Vor der Seiteneinfahrt zum Gelände patrouilliert ein Mann vom Sicherheitsdienst und friert. Berlin, Prenzlauer Berg, Sonnenburger Straße 73: Ein wuchtiger Backsteinbau, der wie ein Hochsicherheitstrakt daherkommt und doch nur der Verwaltungssitz eines Modehändlers ist: Von hier aus wird der E-Commerce-Shop Zalando geführt. "Fort Knox" nennen sie heute im Kreativviertel das ehemalige Umspannwerk.

Im Innern der Kommandozentrale sitzen die Angestellten vor ihren Rechnern, in Büros, die groß sind wie Sporthallen. Dicht an dicht reiht sich hier Arbeitsplatz an Arbeitsplatz. 1000 Mitarbeiter beschäftigt Zalando allein in der Sonnenburger Straße, und jeden Monat kommen rund 50 weitere hinzu. Für die übliche Berliner Start-up-Folklore - Lounge-Chair, Café Latte, Brainstorming - fehlen Raum und Zeit.

Gerade erst wurde für Novizen ein "Help Desk" eingerichtet. Hier soll fortan jeder Neuling mit allem Nötigen ausgerüstet werden, um gleich mit der Arbeit loslegen zu können. Zalando ist erst wenige Jahre alt - und doch schon dabei, sich wie ein Konzern zu organisieren.

Auf Monitoren können die Mitarbeiter ihrem jungen Unternehmen dabei zusehen, wie es wächst und wächst. Eine Live-Schaltung überträgt die Bauarbeiten am neuen Logistikzentrum in Erfurt.

Demnächst soll eine weitere Kamera aus Mönchengladbach dazugeschaltet werden; dort entsteht ein Lager, um die Kunden auch außerhalb der Republik schneller bedienen zu können. Und im nächsten Jahr besetzt die Berliner Zalando-Truppe weitere 25.000 Quadratmeter Bürofläche im Stadtteil Friedrichshain, für 1000 neue Arbeitsplätze.

Ein genmanipulierter Riesenflügler

Kein Start-up ist in Deutschland seit dem Dotcom-Hype um die Jahrtausendwende so schnell gewachsen. Für keine Neugründung wurde so schnell so viel Geld ausgegeben: mehr als 600 Millionen Euro Investorengelder hat Zalando bereits eingesammelt. Keinem Markennamen haben Unternehmer in so kurzer Zeit mit ebenso schriller wie aggressiver Werbung ("Schrei vor Glück!") zu einem derart gigantischen Bekanntheitsgrad verholfen wie dem erst seit vier Jahren existierenden Online-Shop.

95 Prozent aller Bundesbürger kennen das Label inzwischen, fast so viele wie die Weltfirma Daimler Chart zeigen, die auf eine mehr als 125-jährige Geschichte zurückblickt.

Hinter dem gewaltigen Hype stehen die in der Internetszene ebenso berühmten wie berüchtigten Brüder Alexander (37), Marc (41) und Oliver Samwer (40; siehe manager magazin 3/2011). Ihr Beteiligungsunternehmen Rocket Internet, das schon Dutzende - oft schräger - Vögel ausgebrütet hat, päppelt nun so etwas wie einen genmanipulierten Riesenflügler auf.

Zalando ist ohne Zweifel die größte Wette, die die Samwer-Brüder und die mit ihnen verbundenen Investoren je eingegangen sind. Groß ist jedoch auch das Misstrauen im Markt. Verzocken sich die Investoren? Wird hier ein Unternehmen gebaut aus Fantasie und Hoffnung, um am Ende nur ein paar Leute reich und viele andere arm zu machen?

Zur Startseite
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • deli.cio.us
  • Pinterest

Weitere Artikel zu Diesem Thema

Milliardärsclan kauft Bagel-Kette
Der nächste Frühstücks-Streich der Reimanns
Mega-Börsengang
Ebay spaltet Paypal ab
Börsengang
Zalando bleibt mit Aktien-Ausgabepreis unter Erwartungen
Trenchcoats
Gut ummantelt



Mehr zum Thema in

Heft 12/2012

Zalando
Der Online-Modeversender ist zur größten Wette der deutschen Wirtschaft geworden. Lesen Sie mehr im Heft ab Seite 34.

Fantasialand: Zalando wird extrem hoch bewertet
manager magazin

Fantasialand: Zalando wird extrem hoch bewertet









Service
manager-magazin-AbonnementAbo-Service
Ihr persönliches DepotDepot
Twitter-FeedsTwitter-Feeds
manager magazin mobilmm mobil
Partnerangebote
Seminarmarkt: Tanken Sie Karrierewissen Seminarmarkt:
Tanken Sie Karrierewissen
GehaltsCheck: Verdienen Sie genug? GehaltsCheck:
Verdienen Sie genug?
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Handytarifvergleich:
Finden Sie den passenden Tarif
Handytarife: Finden Sie den passenden Tarif Tablet Tarifvergleich:
Surfen Sie günstiger