Mittwoch, 8. Juli 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Businessmode Total Global

Was tragen Manager unterwegs? Manche Klischees stimmen: Die Russen mögen Pelz, die Briten robuste Stoffe, und die Deutschen schätzen akkurates Handwerk. Hier ist eine grenzüberschreitende Erkundungstour durch das Reich der Mode - gestaltet aus aktuellen Kollektionen.

Mode / Manager / Italien / Deutschland / Japan / Frankreich / Designer / Kleidung / Trend / "Ich für meine Person", lässt sich Baldassare Castiglione über Kleidung aus, "sähe es gern, wenn sie in keiner Hinsicht besonders auffiele. Und weder allzu weit wie die der Franzosen, noch allzu eng wie die der Deutschen wäre, sondern sich im italienischen Mittelmaß hielte."

500 Jahre ist das Regelwerk des Renaissance-Menschen alt, aber sein Blick auf die Mode ist bis heute gültig. Zumal in der globalisierten Welt die Modementalitäten der verschiedenen Player neu ins Blickfeld geraten. Und neuen Ausdruck bekommen, wie die russische Neigung zum Pelz oder die Lust der Briten an robusten Stoffen.

manager magazin hat sich umgeschaut, was man wo trägt, und den Reiz des Regionalen entdeckt, ob nun von Giorgio Armani oder Jeremy Hackett, Louis Vuitton oder Hugo Boss. Universal indes gilt das Castiglione-Wort, wonach "Einfachheit und Lässigkeit äußerste Anmut verleihen".

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 10/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH