Freitag, 19. Oktober 2018

Managerpensionen Bestens versorgt

Pensionen: Manager mit abgeschlossener Vermögensbildung
Corbis

6. Teil: Übersicht: Goldener Schnitt

Wie sich die Pensionszusagen von Deutschlands Topmanagern allein im vergangenen Jahr (2010) erhöhten und welche Ruhegeldansprüche daraus künftig entstehen können. Die tatsächlichen Pensionsansprüche sind viel höher, da in der unteren Tabelle lediglich die Rückstellungen aus 2010 dargestellt werden.

So kommt zum Beispiel Daimler-Chef Dieter Zetsche, für den Daimler im Jahr 2010 rund 710.000 Euro zurückstellte, inzwischen auf mehr als 22 Millionen Euro an Pensionsrückstellungen. Er zählt damit zu den bestversorgten Managern im Dax.

Die Mathematik der Chefpension
Die Rückstellung
manager magazin hat mit Professor Joachim Schwalbach von der Humboldt Universität Berlin und Vergütungsexperten die Pensionszusagen der Dax- und M-Dax-Chefs analysiert.
Der Pensionsanspruch
Das auf die Bewertung privater Rentenpolicen spezialisierte Siegburger Softwarehaus FSS rechnete hoch, welche Pension jeder Konzernchef aus dem 2010 für ihn zurückgestellten Kapital ab 65 erwarten kann. Dabei geht es nur um die im Jahr 2010 erworbenen Ansprüche. Die Gesamtpensionen sind höher. Die Rückstellungen jüngerer Manager werden länger verzinst als die von älteren Spitzenkräften. Aus identischen Rückstellungen entstehen deshalb unterschiedliche Pensionsansprüche. Umgekehrt erhält etwa Wolfgang Mayrhuber trotz gleich hoher Rückstellungen eine geringere Pension als EADS-Chef Louis Gallois, da der Lufthanseat jünger ist und länger Rente beziehen wird.


Rang Vorstands-
chef (Alter)
Unternehmen Wie viel 2010 in die Pensions-
rück-
stellungen floss ...
… auf welche Summen diese Rückstellungen bis zum Rentenbeginn1 anwachsen ... ... und wie viel Pension2 es am Ende dafür gibt (pro Jahr, in Euro)
1 Marijn Dekkers (53) Bayer 2.175.000 3.414.531 172.000
2 Karl-Ludwig Kley (60) Merck 2.162.000 2.572.225 133.000
3 Volker Kronseder (57) 3 Krones 2.070.000 2.701.759 139.000
4 Jürgen Großmann (59) 4 RWE 2.000.000 2.492.314 129.000
5 Josef Ackermann (63) Dt. Bank 1.263.000 1.305.732 69.000
6 Wolfgang Reitzle (62) Linde 1.178.000 1.276.235 67.000
7 Peter Löscher (53) Siemens 1.120.000 1.758.294 88.000
9 Wolf Schumacher (53) Aareal 1.108.000 1.821.360 91.000
9 Hartmut Retzlaff (57) Stada 941.000 1.228.180 63.000
10 Werner Andree (60) Vossloh 924.000 1.099.309 57.000
11 Ekkehard Schulz (70) 5 ThyssenKrupp 906.000 906.000 54.000
12 Martin Winterkorn (64) 5 VW 901.000 901.000 44.000
13 Wolfgang Leese (65) 5 Salzgitter 894.000 894.000 45.000
13 Nikolaus von Bomhard (54) Munich Re 894.000 1.340.279 68.000
15 Claus-Dietrich Lahrs (48) Hugo Boss 864.000 1.785.837 87.000
16 Ulrich Wallin (56) 3 Hannover Rück 776.000 1.060.755 54.000
17 Michael Diekmann (56) Allianz 743.000 1.015.642 52.000
19 Gisbert Rühl (52) Klöckner 740.000 1.273.637 64.000
19 Dieter Zetsche (58) Daimler 712.000 929.301 48.000
20 Elmar Degenhart (52) Continental 681.000 1.172.089 58.000
21 Jochen Zeitz (48) 3 Puma 647.000 1.337.309 65.000
22 Rudolf Staudigl (57) Wacker 602.000 822.910 42.000
23 Wolfgang Mayrhuber (64) 5 Lufthansa 600.000 600.000 30.000
23 Louis Gallois (67) 5 EADS 600.000 600.000 32.000
25 René Obermann (48) Deutsche Telekom 575.000 1.188.499 58.000
26 Stefan Schulte (51) Fraport 553.000 996.464 49.000
27 Ulf M. Schneider (45) Fresenius 514.000 1.163.709 56.000
29 Frank Appel (49) Deutsche Post 496.000 935.662 46.000
29 Kasper Rorsted (49) Henkel 461.000 910.334 45.000
30 Mathias Döpfner (48) Axel Springer 401.000 828.851 41.000


1Pensionsanspruch auf den 65. Geburtstag hochgerechnet;
2lebenslange Rente ohne Kapitalverzehr;
3Pensionsansprüche geschätzt, da nicht individuell ausgewiesen;
4Großmann bekommt statt einer Pensionzusage einen Barausgleich von zwei Millionen Euro;
5der Vorstandsvorsitzende ist 64 Jahre oder älter, Pensionsansprüche wurden so behandelt, als ob sie bereits fällig wären.
Quelle: Humboldt Universität Berlin, FSS Online

Überblick: Die acht bestversorgten Topmanager im Dax

© manager magazin 8/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH