Sonntag, 21. Oktober 2018

Bücher Coach-Geheimnisse

3. Teil: Leitfaden Coachingregeln

Christian Innerhofer, Paul Innerhofer, Paul und Ewald Lang: "Leadership Coaching. Führen durch Analyse, Zielvereinbarung und Feedback"; Luchterhand, Neuwied 1999, 210 Seiten, 59,80 Mark.

Vielleicht ist es voreilig. Aber alles deutet darauf hin, dass das Management-Coaching mit der vorliegenden Arbeit einen Quantensprung vollzieht.

Coaching wurde bisher als Kunst zur Förderung der persönlichen Führungsfähigkeit praktiziert und dargestellt. Höflich verschwiegen wurde, dass diese Art Coaching viel zu selten die erhofften Effekte zeigte.

Hier setzt das Buch von Innerhofer, Innerhofer und Lang an: Was verbindet individuelle Führungsfähigkeit mit der betrieblichen Organisation? Ihre Antwort: Information.

"Die moderne Form der Mitarbeiterführung, die dem Bedürfnis des Mitarbeiters nach Selbstbestimmung ebenso Rechnung trägt wie den gestiegenen Anforderungen nach Leistung, ist Führung mit den Mitteln der Information", schreiben die Autoren. Der Führungskraft fällt primär die Aufgabe zu, den Mitarbeiter zu motivieren, sein Vertrauen zu stärken und ihm unterstützend zur Seite zu stehen.

Das Buch bietet Führungskräften wie professionellen Coachs eine fundierte Einführung in die Vorbereitung und Durchführung von Coaching-Gesprächen. Der Leser kann sich mit sechs grundlegenden Gesprächstypen auseinander setzen: Informations-, Status-, Beratungs-, Motivations-, Feedback- und Konfliktgespräch. Und er erhält einen Überblick über die Prozessanalyse und die Methoden der Zielvereinbarung mit Mitarbeitern.

Fazit: Die Autoren verknüpfen die modernen Instrumente der Unternehmensführung mit dem individuellen Konzept des Mitarbeiter-Coachings. Ein wegweisendes Buch.

© manager magazin 5/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH