Montag, 21. August 2017

Netzwerke Feine Gesellschaft

Rotary und Lions Clubs können einem auch heute noch beim beruflichen Aufstieg nützen - wenn man einige wichtige Regeln beachtet.

Eines Tages wird Ihr Telefon klingeln. Am anderen Ende wird sich dann vielleicht ein seriös klingender älterer Herr melden und Sie fragen, ob Sie sich vorstellen können, Mitglied in einem ganz feinen Kreis zu werden.

Nur für Mitglieder: Wie funktionieren die Edelzirkel?
[M] DDP; mm.de
Nur für Mitglieder: Wie funktionieren die Edelzirkel?
Er wird vielleicht die Namen von Leuten wie Norbert Platt fallen lassen, der Nummer eins des Luxuskonzerns Richemont Börsen-Chart zeigen. Möglicherweise wird er auch über den langjährigen McKinsey-Chef Jürgen Kluge oder den Aufsichtsratsvorsitzenden der Allianz Börsen-Chart zeigen, Henning Schulte-Noelle, sprechen. Sie alle tragen den kleinen runden Button der Rotarier am Revers. Und von genau dieser Vereinigung wird der Herr am anderen Ende der Leitung sprechen.

Mit diesem Anruf werden Sie Teil eines Aufnahmerituals, das noch heute den Regeln gehorcht, die von den Gründern elitärer Zirkel wie den Rotariern oder dem Lions Club vor rund einem Jahrhundert festgelegt wurden. Der Ritus hat sich bis heute genauso wenig verändert wie die grundlegende Idee der Clubs: junge Männer und Frauen unterschiedlichster Berufe zusammenzubringen, die sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gegenseitig unterstützen.

Der Grundgedanke ist keineswegs antiquiert. Mehr denn je gehört ein breites Netzwerk zu den wichtigsten Faktoren einer erfolgreichen Karriere. Wie aber funktionieren die Edelzirkel? Lohnt sich die Mitgliedschaft? Und wie lassen sich die altehrwürdigen Vereine für die Karriere nutzen?

Fest steht: Das Engagement bei Rotary und Lions Clubs beansprucht vor allem jene Ressource, die bei jeder Führungskraft knapp ist: Zeit.

Entscheidend ist es daher, sich Zutritt zu den Netzwerken zu verschaffen, die genau zu der Lebens- und Berufsphase passen, in der der Manager sich gerade befindet. So mag es beim Berufsstart durchaus sinnvoll sein, über elektronische Kanäle wie OpenBC die Zahl der Kontakte für eine gewisse Zeit zu maximieren. In späteren Jahren kommt es vor allem auf deren Qualität an.

Nachrichtenticker

© manager magazin 12/2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH