Donnerstag, 1. September 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Altersvorsorge Das Gesetz der großen Zahl

Die Generation der Babyboomer braucht Geld, viel Geld, soll der Ruhestand einmal angenehm werden. manager magazin hat gerechnet und zeigt fünf Wege, wie Sie es schaffen können.

Es ist diese Zahl, diese ungeheure, absurd hohe Zahl, die Andrea Throm (36) keine Ruhe lässt. Zwei Millionen Euro. So viel Geld soll, nein, so viel Geld muss sie beisammen haben, bis sie 65 ist. Dann will sie aufhören zu arbeiten - und natürlich will sie keine Abstriche bei ihrem Lebensstandard machen.

Kein überzogener Anspruch eigentlich. "Mein Mann und ich führen kein luxuriöses Leben", sagt die Inhaberin einer kleinen Multimedia-Agentur. "Wir reisen gern, gehen ab und zu mal segeln. Aber das war's dann auch."

Rund 4000 Euro gibt das Münchener Ehepaar derzeit im Monat aus. Darin ist alles enthalten - Miete, Lebenshaltung, Autos, Versicherungen, Urlaub. Wenn Throm und ihr Mann in 29 Jahren auch nur ungefähr die gleiche Kaufkraft wie heute zur Verfügung haben wollen und von einer mehr oder weniger durchschnittlichen Lebenserwartung ausgehen, müssen sie in der Tat zwei Millionen Euro auf der hohen Kante haben. Das ist simple Mathematik.

Andernfalls geht ihnen irgendwann das Geld aus. Als studierte Betriebswirtin kann Throm die Rechnung leicht nachvollziehen. Und doch steht sie der Zahl mit den sieben Ziffern noch immer einigermaßen fassungslos gegenüber.

"Diese Summe beschäftigt mich derart, dass ich jedem, den ich treffe, ein Gespräch darüber aufdränge. Und alle sagen mir das Gleiche: Wie willst du das denn hinkriegen?"

Die Mischung aus ungläubigem Erstaunen und fatalistischem Schulterzucken, die der Münchenerin in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis begegnet, ist symptomatisch.

Die Deutschen haben das Problem der wachsenden Rentenlücke zwar "wahrgenommen, aber noch nicht angegangen". Die Bereitschaft zur privaten Vorsorge ist "unzureichend". Diese Sätze stehen in einer Studie der Deutschen Bank. Und kaum jemand kennt seine magische Zahl - im Bankiersdeutsch "Zielvermögen" genannt -, die Summe also, die für einen komfortablen Ruhestand unbedingt notwendig ist.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 5/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH