Freitag, 18. August 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Altersvorsorge Was Sie schon immer über die Zukunft wissen wollten

Wie lange leben wir? Wie viel Rente bekommen wir? Wie viel müssen wir sparen? Was kostet uns die Inflation? Was kassiert der Staat? Wer unter 50 Jahre alt ist, sollte auf diese Fragen eine Antwort haben.

Wir, die Generation der Babyboomer, werden das zweifelhafte Vergnügen als Erste haben. Unsere Altersklasse, Jahrgang 1955 aufwärts, die ab 2020 ihre Planstellen räumt, muss ihren Ruhestand weitgehend privat finanzieren.

Babyboomer unter Zugzwang: Sie müssen mehr sparen und Antworten finden
Wie das gehen soll, weiß keiner so genau. Unsere Eltern können wir nicht um Rat fragen. Die haben genügend Kinder in die Welt gesetzt, um gut von deren Rentenbeiträgen leben zu können. Spätestens ab Ende der 60er Jahre hat das nicht mehr funktioniert, mit der Folge, dass wir heute für später viel mehr sparen müssen.

Das gilt vor allem für gut verdienende Akademiker. Weil Studium und Ausbildung bei der Rentenberechnung nicht mehr zählen, wird die Lücke zwischen dem letzten Gehalt und der ersten Rente größer. Mehr als 10 Prozent des Bruttogehalts, sagen die Experten des Deutschen Instituts für Altersvorsorge, müssen deshalb angespart werden, damit der Lebensstandard im Alter erhalten bleibt.

manager magazin hat einen Blick in die Glaskugel geworfen. Wie lange muss das Geld reichen? Wie viel davon frisst die Inflation wieder auf? Und schließlich: Wie viel will das Finanzamt sich künftig von unseren Altersbezügen nehmen?

Wir haben mit Ärzten, Volkswirten, Demografie-Experten und Finanzwissenschaftlern gesprochen. Wir haben Statistiken gewälzt, Datenbanken angezapft und unsere Computer gequält. Wir haben Prognosen und Modellrechnungen zusammengefügt und versucht, aus der Vergangenheit für die Zukunft zu lernen. Das Ergebnis dieser Zeitreise können Sie in den folgenden Teilen nachlesen.

Nachrichtenticker

© manager magazin 5/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH