Freitag, 16. November 2018

Autodesign Emotionen aus Chrom und Stahl

6. Teil: "Die Krönung unserer Zunft"

mm: Das Tabakskollegium als Kraftquell der Kreativität?

 "Der New Beetle ist kein Kitsch."
Bernd Schönberger
"Der New Beetle ist kein Kitsch."
Schreyer: Herr Pischetsrieder ist passionierter Zigarrenraucher. So eine Runde kann auch durchaus mal länger in den Abend hineingehen, da wird nicht auf die Uhr geschaut. Und sie hat eine sehr persönliche, lockere Atmosphäre, in der offen über Entwicklungen geredet wird, ohne den Zwang eines Gremiums, in dem Entscheidungen gefällt werden müssen. Hier wird intensiv über Schritte in die Zukunft nachgedacht.

mm: Das jüngste Vorzeigestück aus Ihrem Büro ist nicht etwa ein Auto, sondern eine kreisrunde Digitalkamera für die Firma Minox. Autodesign auf Abwegen?

Schreyer: Nein, sondern eine Bereicherung für uns. Wir haben ein eigenes Team für Produktdesign. Das ist wichtig, weil wir so unseren Horizont offen halten.

mm: Und wieso muss eine Kamera gegen alle Gewohnheit kreisrund sein?

Schreyer: Die Firma Minox hat bei der Neuausrichtung des Unternehmens das Ziel verfolgt, sich über das Design stärker zu positionieren. Und dazu gehört Originalität, eine unverwechselbare Form. In dem Moment, wo sie in einer Kamera keinen Film mehr brauchen, sind Sie frei in der Form.

mm: Die Freiheit der Form: Was ist für Sie das schönste Design-Stück überhaupt, ein Klassiker, bei dem Sie schier dahinschmelzen?

Schreyer: "La Chaise" von Charles Eames. Kennen Sie den? Ich meine diesen weißen Fiberglassessel, der so ausschaut wie eine Eierschale. Der ist für mich die Krönung unserer Zunft.


© manager magazin 12/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH