Samstag, 15. Dezember 2018

Allianz Schock-Options

5. Teil: "Wir können uns keine Machtspiele leisten"

Der sinnvollste Ausweg, darin waren sich die Teilnehmer des römischen Frühstücks weitgehend einig, wäre eine Abspaltung der Division und spätere Fusion mit einem Institut im europäischen Ausland. Eine solche paneuropäische Kapitalmarkt- und Firmenbank, so das Kalkül, hätte ausreichende kritische Masse.

Das einst so lukrative Investmentbanking schreibt Millionenverluste: Handelssaal von Dresdner Kleinwort Wasserstein in London
An möglichen Partnern ist kein Mangel. Geldhäuser wie ABN Amro in den Niederlanden oder Credit Lyonnais in Frankreich stehen unter ähnlichem Konsolidierungsdruck.

Die Versicherer im Vorstand der Allianz haben bereits signalisiert, dass sie dieses Konzept mittragen würden. Lediglich einige aus der alten Dresdner-Garde drängen Schulte-Noelle, das zu verhindern. Pensionierte Vorstände wie Wolfgang Leeb oder Alfons Titzrath empfinden das Abspaltungsszenario als Verrat an dem Traditionshaus.

Der Konzernchef selbst hält sich bisher bedeckt, auch intern. Er will nicht als derjenige dastehen, der die Dresdner Bank vollends zerschlägt. Schulte-Noelle weiß aber auch: Schiebt er die Entscheidung zu lange hinaus, könnte das die Investmentbank noch mehr beschädigen. Eine Vorentscheidung könnte schon bald fallen. Derzeit läuft wieder der regelmäßige "Management-Dialog". Dabei müssen die Chefs der einzelnen Allianz-Firmen zum Rapport antreten und Schulte-Noelle über ihr Geschäft berichten. Am 23. Juli ist die Dresdner Bank dran.

Schulte-Noelle, so viel ist gewiss, ist nicht der Mann, der vor radikalen Schnitten zurückschreckt. In der Vergangenheit habe es zu viele faule Kompromisse gegeben, bemängelte der Allianz-Chef im März beim Treffen der Führungskräfte. Schulte-Noelle: "Wir können uns keine fruchtlosen Dauerdiskussionen und Machtspiele mehr leisten."

Genau so ist es.


Seite 5 von 5

© manager magazin 8/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH