Montag, 16. Juli 2018

Eine Reise durch Küche, Bad und Wohnzimmer So wohnen die Deutschen wirklich

Das deutsche Wohnzimmer: Zuletzt vor zwei Jahren hat die Werbeagentur Jung von Matt ihren auf statistischen Daten basierenden Beispiel-Raum (Foto) aktualisiert
Jung von Matt
Das deutsche Wohnzimmer: Zuletzt vor zwei Jahren hat die Werbeagentur Jung von Matt ihren auf statistischen Daten basierenden Beispiel-Raum (Foto) aktualisiert

Ein graues Sofa, Laminatboden und eine locker aufgebaute Schrankwand - so sah das durchschnittliche deutsche Wohnzimmer aus, das die Werbeagentur Jung von Matt vor zwei Jahren ermittelte und nachbaute. Die damals noch weithin übliche Computerecke mit PC und Drucker verschwindet nun nach und nach. Laptops und Smartphones machen sie überflüssig. Der Fernseher aber steht weiter im Mittelpunkt, und er wird größer, flacher und smarter.

Das Thema Wohnen ist den Deutschen wichtig, und sie investieren viel Liebe und Herzblut in ihr Zuhause. "Vor dem Hintergrund der Globalisierung wird die Wohnung der zentrale Ort für Identität", erklärt Ursula Geismann, Trendexpertin beim Verband der Deutschen Möbelindustrie in Bad Honnef bei Bonn. "Durch die persönliche Wohnungseinrichtung wissen die Menschen, wo sie wirklich hingehören. Das eigene Zuhause wird behütet, gestaltet und geliebt." Dieses Zuhause - wie sieht das eigentlich durchschnittlich aus?

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH