Samstag, 16. Dezember 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Die Finessen der Herrengarderobe So kleiden Sie sich wie ein Profi

Stiltipp: Die Finessen der Herrengarderobe
Fotos
Corbis

Hand aufs Herz: Nehmen Sie sich als Mann genügend Zeit, Ihre Garderobe so zusammenzustellen, dass Sie Ihnen dient - und nicht umgekehrt? Dann haben Sie vielen anderen Leuten Ihres näheren Umfelds etwas voraus.

Während diese nämlich noch dabei sind, das Wissen aus vorangegangenen Garderoben-Artikeln des Starlay -Express umzusetzen, können Sie sich schon jetzt mit den Finessen befassen, die Ihren Kleiderschrank zu einem Fundus an Wohlfühlteilen machen. Denn nur wer sich wohlfühlt, arbeitet besser und effizienter!

Katharina Starlay
  • Copyright: Wala Heilmittel / Stephanie Schweigert
    Wala Heilmittel / Stephanie Schweigert
    Katharina Starlay ist Modedesignerin, Imageberaterin und Mitglied im Deutschen Knigge-Rat. In Vorträgen, Seminaren und individuellen Beratungen coacht sie rund um Kleiderstil und Businessknigge. Seit 2002 berät sie auch Unternehmen für deren Außenauftritt und entwickelt Stil-Leitfäden sowie Firmenkleidung. Sie schreibt Bücher und publiziert über Stilthemen: Starlay.de.

    Mehr Informationen

Gehen wir mal davon aus, dass Sie Ihre "Survival Wardrobe" passend zu den Anforderungen Ihres Lebens-Stils bestückt haben.

Warum sollte Ihr Kleiderschrank nicht auch nach Anlässen wie "Smart Business" und "Business" sortiert sein? Das gilt übrigens auch für Frauen!

Diese haben Ihnen nur ein Bekleidungsstück voraus, das für Männer bis heute ein unlösbares stilistisches Problem aufwirft: Die Handtasche. (Wie Sie als Mann die perfekte Aktentasche finden, lesen Sie übrigens hier.) Bis das zufriedenstellend gelöst ist, bleibt einem Gentleman nur, die persönlichen Effekte auf die verschiedenen Taschen und Innentaschen sorgsam zu verteilen.

Stilfrage? Wir helfen!
Haben Sie auch eine Stilfrage an unsere Expertin? Wir greifen Ihre Anregungen gerne auf. Sie erreichen uns unter stilfragen@manager-magazin.de.

Und der strategische Blick auf die Details, die Kleidung gut machen - und welche Sie bei Maßkleidung sogar selbst beeinflussen und mitbestellen können. Da das Verkaufspersonal in manchen Geschäften immer jünger und immer weniger ausgebildet wird, machen Sie mit diesem Wissen auch beim Herrenausstatter eine gute Figur:

Lesen Sie auch:

Der Starlay-Express: Wie finde ich meine Überlebensgarderobe?

Der Starlay-Express: Geht auch mal ein bisschen Abwechslung?
Der Starlay-Express: Was ziehe ich an bei "Business Casual"?


Modekritik: Die 30 Dax-Chefs im Stilcheck
Dresscodes: So halten es die Dax-Unternehmen

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH