Dienstag, 28. März 2017

Alle Artikel und Hintergründe

Versteigerung angesetzt Die fantastischste Fahrradsammlung der Welt

Sammlung Embacher: Im Fahrrad-Himmel
Fotos
Dorotheum

2. Teil: "Es hat mir das Herz gebrochen"

Anlass für die Aufgabe der Sammlung war letztlich ein Besitzerwechsel in dem Haus, in dem Embacher seine Sammlung auf dem Dachboden aufbewahrte. Der vorherige Besitzer, ein "Rennradfahrer", habe sie dort geduldet. "Das war wie eine Kathedrale. Ich hatte mir extra passende Ständer für die einzelnen Räder gebaut, hatte den Luxus, jeden Tag mit einem anderen Fahrrad ins Büro zu fahren", schwärmt Embacher.

Mit dem Verkauf wanderten die Räder in ein Lager außerhalb. Eine Lösung, für die sich Embacher nie erwärmen konnte. "Es hat mir das Herz gebrochen, sie in so einem kleinen Lager eingepfercht zu sehen", sagt er. "Räder gehören auf die Straße." Zudem habe es mehrere Einbruchsversuche gegeben.

Wieviel er für seine Sammlung insgesamt ausgegeben hat, weiß Embacher nach eigenen Angaben nicht. "Das hab ich nie aufgeschrieben", sagt er. Und auch nicht, was er mit dem Geld macht, das die Versteigerung erbringt.

Sicher sei aber, dass er mehr Zeit mit der Familie verbringen werde. Genau aus diesem Grund wird Embacher auch ein paar Tandems aus seiner Sammlung behalten, um mit seiner Frau auf Tour gehen zu können. Die, verrät er manager magazin, "stammt nämlich aus Taiwan und kann nicht Fahrrad fahren."

Wer noch für einzelne Räder der Sammlung mitbieten will, kann dies online oder offline tun und die Räder beim Dorotheum besichtigen. Am 19. Mai umd 17 Uhr fällt dann der Startschuss zur Auktion. Die Mindestgebote liegen zwischen 100 und 7000 Euro.

Im Fahrrad-Himmel: Sehen Sie hier eine Auswahl der Sammlung

"Jeden Tag mit einem anderen Fahrrad ins Büro": Michael Embacher sitzt auf dem Dachboden seines Büros inmitten seiner mittlerweile berühmten Fahrradsammlung. Als das Haus einen Besitzer wechselte, mussten die Räder eine neuen Stellplatz finden - eingepfercht in einem kleinen Lager.
Collection Embacher / Andreas Müller
"Jeden Tag mit einem anderen Fahrrad ins Büro": Michael Embacher sitzt auf dem Dachboden seines Büros inmitten seiner mittlerweile berühmten Fahrradsammlung. Als das Haus einen Besitzer wechselte, mussten die Räder eine neuen Stellplatz finden - eingepfercht in einem kleinen Lager.

Seite 2 von 2
Nachrichtenticker

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH