Donnerstag, 22. November 2018

Shopping-Tour durch Wien Wiener Schätze

5. Teil: Wandelbare Taschen von Ina Kent

Feine Details: Taschen von Ina Kent
Katerina Cerny // Press INA KENT
Feine Details: Taschen von Ina Kent
"Eine Tasche für alles" - das ist das Motto, unter dem die Autodidaktin Ina Kent seit 2007 Taschen herstellt, die mit den komplexen Anforderungen an ein heutiges Frauenleben Schritt halten sollen. Die Ambivalenz zwischen Ästhetik und Funktionalität auszuloten, ist ihre Intention.

Kent legt ihren Taschen einfache Formen zugrunde. Durch Klappen, Raffen, das Verkürzen oder Verlängern des Riemens und ließen sich die Taschen vielseitig nutzen, so das Credo. Ringe, die sich öffnen und wieder schließen lassen, Knöpfe und Riemen ermöglichten die Variabilität. Die bisher am meisten verkaufte Tasche Modell AD LIB4 zum Beispiel ist groß genug für 13'-Notebooks. Zusammengeklappt ergibt sie eine elegante Handtasche und kann in besonders "schwierigen Fällen" sogar als Rucksack getragen werden. Alle Taschen haben ein robustes Futter aus farblich abgestimmter Baumwolle und eine durchdachte, der Größe entsprechende Innenausstattung mit eigenen Fächern für Handy, Schlüssel und Portemonnaies.

Adresse: Siebensterngasse 50 in 1070 Wien und Neubaugasse 34 in 1070 Wien

Taschen für alle Lebenslagen
Katerina Cerny // Press INA KENT
Taschen für alle Lebenslagen

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH