Mittwoch, 14. November 2018

Shopping-Tour durch Wien Wiener Schätze

15. Teil: Liebe zum Glas - Lobmeyr

Glitzernd und glänzend funkeln die Kronleuchter von Lobmeyr
Wertvolles Trink- und Gebrauchsglas sowie Kristallluster aus eigener Produktion finden sich im Geschäftslokal von J. & L. Lobmeyr in der Kärntnerstraße. Das Unternehmen, 1823 gegründet und bald k. u. k. Hoflieferant, wird heute in sechster Generation als Familienbetrieb geführt. Tradition und Erneuerung bestimmen dabei gleichermaßen die Firmenphilosophie. "Wir arbeiten stetig an der zeitgenössischen Interpretation von Glas und haben gleichzeitig nie aufgehört, unsere Tradition zu pflegen. Das Alte inspiriert das heutige, gewachsenes Know-how ermöglicht Innovation". So umfasst das Spektrum zum Beispiel das Trinkservice No. 4 von Ludwig Lobmeyr aus dem Jahre 1856 - mit seinem für die damalige Zeit verblüffend schlichten Design ein echter Klassiker und in jeder "Design-Bibel" zu finden - ebenso wie das Trinkservice No. 281 - Grip", dem moderne Entwürfe von Marco Dessi aus dem Jahre 2009 zugrunde liegen.

Eine weitere Kernkompetenz ist die Herstellung und Renovierung von Kronleuchtern. Sie wurden in aufwändiger Handarbeit hergestellt und sind unter anderem in den Königsschlössern in Krakau und Posen zu sehen, zieren die Wiener Staatsoper und die Metropolitan Opera in New York ebenso wie den Kreml in Moskau oder die Moscheen in Medina und Mekka. Beispiele aus jüngerer Zeit sind das Hotels Wolseley in London oder das Wiener Stadtpalais Liechtenstein, für das Lobmeyr zwanzig historische Kristallluster restaurierte.

Neben eigenen Erzeugnissen führt das Geschäft in der Kärntner Straße auch ausgewählte Sortimente anderer Manufakturen.

Adresse: Kärntnerstraße 26, 1010 Wien

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH