Mittwoch, 31. August 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Tipps für Vielflieger Schnell noch den Status sichern bis zum Jahresende

Jahresendspurt: Wer seinen Vielfliegerstatus liebt, sollte mal einen Blick aufs Meilenkonto werfen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und viele realisieren erst jetzt, dass ihnen zum Lufthansa Miles & More Vielfliegerstatus noch einige Status- oder HON Circle-Meilen fehlen. Hier sind die besten Strategien für den Jahresendspurt.

"Mir fehlen noch 40.000 Lufthansa-Statusmeilen, aber ich habe bis zum Jahresende nur noch an einem Wochenende Zeit, diese einzufliegen." So oder so ähnlich lauten etliche Anfragen, die jeden Tag bei uns eintrudeln.

Viele sind sich gar nicht bewusst, dass 40.000 Statusmeilen selbst bei Flügen in der teuersten Business Class Buchungsklasse und inklusive des sogenannten Miles & More Executive Bonus bedeuten, dass man knapp 18.000 Flugmeilen zurücklegen muss.

Das sind in etwa 30 Flugstunden - an einem Wochenende durchaus eine Herausforderung. Doch es ist möglich. Im Extremfall kann man an einem Wochenende für knapp über 4000 Euro in der First Class bis nach Hawaii reisen und ist Montagvormittag um knapp 56.000 Lufthansa Statusmeilen reicher wieder zurück.

Alexander Koenig
  • Copyright: First Class & More
    First Class & More
    Alexander Koenig ist Gründer und Geschäftsführer von First Class & More (www.first-class-and-more.de), einem Reiseberatungsportal zur Optimierung von Kundenbindungsprogrammen von Airlines und Hotels. Zuvor war er viele Jahre als Unternehmensberater bei McKinsey und BCG tätig.

Doch ist das sinnvoll? Hier teilen sich die Meinungen. Für die einen ist ein Vielfliegerstatus wie der Lufthansa Senator Status unverzichtbar. Denn neben dem symbolischen Wert locken allerlei Vorteile wie Check-in am Business oder First Class Schalter, 20 Kilogramm zusätzliches Freigepäck, Priority Tag für das Gepäck, Lounge Zugang zu zweit, Priority Boarding, bessere Prämienverfügbarkeit, um nur einige zu nennen.

Doch auf der anderen Seite muss man selbst im besten Fall für den Senator Status mindestens Flüge im Wert von 4000 Euro durchführen, in der Regel wird es noch erheblich teurer. Daher sagen andere, dass es überhaupt keinen Sinn macht, da man sich viele Vorteile auch auf anderen Wegen, beispielsweise kostenloser Lounge-Zugang mit Hilfe des Priority Pass sichern kann.

Aus meiner Sicht ist ein Vielfliegerstatus generell auf jeden Fall sinnvoll. Die Frage ist allerdings, ob es bei Lufthansa sein muss, da man sich vergleichbare Vorteile auch bei anderen Vielfliegerprogrammen sichern kann - auch für Lufthansa Flüge. Doch wenn man auf einen Lufthansa Vielfliegerstatus aus ist, gibt es jetzt zum Jahresende hin noch einige Strategien, die man beachten sollte.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH