Donnerstag, 20. September 2018

So haben Sie Ihre Liege am Pool im nächsten Urlaub sicher Die ultimative Waffe im "Handtuchkrieg" kostet 25 Euro

Frühaufsteher im Vorteil: Wer einen schönen Platz am Pool haben möchte, muss reservieren - was bei Thomas Cook künftig bereits vor dem Abflug möglich ist.

Wer kennt das nicht, im Urlaubshotel: Erst mal ausschlafen, dann frühstücken - und wenn man an den Pool kommt, sind alle Liegen schon belegt. Denn einige besonders eifrige Gäste eilen immer bereits vor dem Frühstück dorthin, um sich einen Platz an der Sonne zu reservieren. Weil das bevorzugte Mittel zum Zweck in diesem Fall das Handtuch ist, das schon im Morgengrauen auf der auserwählten Liege platziert wird, ist dieser gesamte Problemkomplex in Fachkreisen auch als "Handtuchkrieg" bekannt.

Bislang gab es vor allem zwei Methoden, mit der Sache umzugehen. Erstens: Sich zu ärgern. Und zweitens: Selbst ebenfalls in aller Frühe aus dem Bett zu klettern und - das Badehandtuch unterm Arm - zum Pool zu eilen.

Doch das war einmal. Künftig eröffnet sich Urlaubsgästen noch ein dritter, deutlich komfortablerer Weg: Der Reiseanbieter Thomas Cook Börsen-Chart zeigen ermöglicht es seinen Kunden demnächst, die gewünschte Sonnenliege am Hotelpool bereits vor dem Abflug von Zuhause aus zu reservieren.

Thomas Cook startet diesen Service namens "Meine Sonnenliege" für alle Gäste der Veranstaltermarken Thomas Cook Signature, Neckermann Reisen und Öger Tours Ende Februar in zunächst drei ausgewählten Hotels, wie das Unternehmen mitteilt. Bis zum Sommer soll das Angebot, das je Liege und Aufenthalt 25 Euro kosten wird, in 30 Hotels der Thomas Cook-eigenen Marken verfügbar sein.


Lesen Sie auch: Das sind die schönsten Wellness-Hotels in Deutschland


Manch ein Paar habe im Urlaub die Erfahrung gemacht, dass zwischen verschiedenen Gruppen anderer Gäste jeweils nur noch eine Liege frei war, oder man nach dem Frühstück keinen Platz mehr im bevorzugten Eck der Anlage gefunden hat, schreibt Thomas Cook in der Mitteilung. Die Vorabreservierung garantiere, dass der Lieblingsplatz den ganzen Urlaub über rund um die Uhr exklusiv verfügbar sei.

" Ausschlafen, in aller Ruhe frühstücken und am späten Vormittag zum Pool, wo die persönliche Liege schon mit Handtüchern bereit steht - mit unserem neuen Service lässt sich die wertvolle Urlaubszeit noch entspannter genießen," so Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung von Thomas Cook.

Christoph Rottwilm auf Twitter

Das klingt hübsch. Hartgesottene Freunde des "Handtuchkrieges" müssen allerdings nicht verzweifeln: Wie Thomas Cook ebenfalls mitteilt, wird nur ein kleiner Teil der Sonnenliegen in den teilnehmenden Hotels für die Vorabbuchung freigegeben. Es dürfte also auch künftig ausreichend Liegeplätze geben, für die es sich lohnt, schon vor Sonnenaufgang die Nachtruhe zu beenden.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH