Donnerstag, 30. Juni 2016

Alle Artikel und Hintergründe

Tauchen im Bergwerk Nasse Schicht im Schacht

Tauchrevier Bergwerk: Ab durch den Stollen
Fotos
www.uwpics-bjoern.de

Die Loren stehen noch auf den Schienen, im Pausenraum hängen die Jacken der Bergleute. Aber alles steht unter Wasser. Im Sauerland wurde das alte Schieferbergwerk Nuttlar geflutet - und jetzt können Taucher das Stollenlabyrinth erforschen.

Düsseldorf - Mehr als 100 Jahre lange wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut, jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen. Das rund zwölf Kilometer lange Bergwerk erlaubt ein Abtauchen bis in 30 Meter Tiefe.

Die Taucher finden dabei unter Tage alles so vor, wie die Bergleute es bei der Stilllegung 1985 hinterlassen haben: Unter anderem stehen noch Loren auf den Schienen, im Pausenraum hängen Jacken der Bergleute.

Nach der Stilllegung wurden in dem Bergwerk der Strom und damit auch die Pumpen abgeschaltet, die das ständig eindringende Wasser nach draußen beförderten. Von den fünf Ebenen sind heute die unteren beiden komplett geflutet. Hier geht es zu den Bildern.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH