Freitag, 17. August 2018

"Villa Samadhi": Gartenoase in Malaysias Boomtown Großer Luxus hinterm Bambustor

Sie suchen ein besonderes Hotel - oder Geheimtipps in den aufregendsten Metropolen des Planeten? manager magazin war für Sie unterwegs, hier ist unsere Auswahl, die wir jeden Monat um einen schönen Flecken Erde erweitern.

Nah am Wasser gebaut: "Villa Samadhi", Kuala Lumpur
Samadhi Retreats
Nah am Wasser gebaut: "Villa Samadhi", Kuala Lumpur

Expats schätzen "KL" als das New York Südostasiens. Kuala Lumpur, die tropische Megacity aus Glas und Stahl, ist nicht so aufgeräumt und proper wie Singapur, aber ebenso dynamisch. Insbesondere die vielfältige Delikatessenszene erinnert an den Big Apple: Das Streetfood auf dem Nachtmarkt in der Jalan Alor gilt als Gourmettipp. Kaum eine Luxushotelkette fehlt hier noch. Demnächst eröffnen in der Nummer zehn der meistbesuchten Städte der Welt noch ein Four Seasons, ein Banyan Tree und ein W.

Das Interieur: ein Hauch altes Asien.
Samadhi Retreats
Das Interieur: ein Hauch altes Asien.

Ruhiger und grüner übernachtet man jedoch in der "Villa Samadhi", dem wohl schönsten Boutiquehotel von KL. Es liegt mitten im Botschaftsviertel Ampang mit seinen Zinnbaronvillen, Bauhaus-Bungalows und Kolonialbauten des britischen Militärs. Man hat von hier einen Blick auf die Skyline und hört trotzdem noch Vögel zwitschern.

Die "Villa Samadhi" ist auch acht Jahre nach ihrer Eröffnung noch ein Geheimtipp. Ein winziges Schild, ein Bambustor - mehr deutet nicht auf sie hin. Die 21 Zimmer haben zumeist Poolzugang, Holzleitern führen ins Wasser. Im Teich schwimmen Koi-Karpfen und Schildkröten, das Restaurant ist nur für Hotelgäste. Laternen, dunkles Holz und Antiquitäten, ein Hauch altes Asien. Abends brennen überall Kerzen.

Federico Asaro, der Besitzer, ist Buddhist - und Selfmademan. Mit 20 gab er Tauchkurse, heute gehören ihm Luxushotels und Restaurants wie etwa das "Tamarind Springs", 15 Minuten entfernt, im Regenwald. Indochinesische Küche im Baumhaus, alles offen, rote Lampions, man hört die Affen - Dschungelspeisung de luxe.

Insidertipp Schönster Blick für einen Drink abends: in der "Sky Bar" des "Traders Hotel", 33. Stock, gegenüber den Petronas Towers. Am Pool sind Europäer fast unter sich. Zur Villa dann besser zu Fuß zurück. Sonst hockt man zur Rushhour eine Stunde im Taxi - oder sogar zwei.

Info DZ 145-300 Euro (700-1.500 Ringgit); www.villasamadhi.com.my

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH