Mittwoch, 15. August 2018

Crystal Cabin Awards Wie Flugreisen angenehmer werden können

Crystal Cabin Awards 2018: Innovationen in der Flugzeugkabine
Fotos
PriestmanGoode

Die Crystal Cabin Awards küren Erfindungen, die Flugreisen in Zukunft komfortabler gestalten sollen. Wir stellen die acht Ideen vor.

Ein Langstreckenflug kann ganz schön anstrengend sein. Steifer Nacken, Langeweile - und die Beinfreiheit lässt meist auch zu wünschen übrig. Doch es gibt Hoffnung: Bei den Crystal Cabin Awards wurden acht Ideen ausgezeichnet, die das Fliegen verbessern sollen.

Die Awards wurden in unterschiedlichen Kategorien verliehen. Flugzeugbauer, Airlines, Zulieferer und Universitäten beteiligen sich an dem renommierten Wettbewerb. Insgesamt wurden zuvor 91 Konzepte aus 18 Ländern vorgelegt.

Gewonnen hat unter anderem die Idee von Bluebox Aviation Systems: Das In-Flight-Entertainment-Unternehmen entwickelte ein Bordunterhaltungssystem für Sehbehinderte.

Und auch Qatar Airways konnte die Jury mit ihrem Konzept überzeugen: Die "Qatar Airways Qsuite" hat in der Kategorie "Kabinenkonzepte" einen Award gewonnen. In der Business Class lassen sich vier Sitzplätze im Handumdrehen in eine gemeinsame Tafel zum Essen und Verweilen für Familien und Freunde arrangieren.

Prosit über den Wolken: Welche Airlines die besten Weine ausschenken

Für mehr Beinfreiheit in der Economy-Class sorgt Rockwell Collins mit dem "Silhouette Move" - einer Trennwand zwischen Business- und Economy-Class, die so gekrümmt ist, dass der Economy-Reisende hinter dem Business-Gast noch genügend Platz für Beine und Handgepäck findet.

Auch Flugbuchungen sollen künftig innovativer werden: Mit der "3D Seat Map VR" des spanischen Unternehmens Renacen sollen Fluggäste während der Buchung einen virtuellen 360-Grad-Blick durch die Kabine aus Sicht des Passagiers bekommen.

Alle Gewinner und einige weitere Konzepte, die sich für den Crystal Cabin Award beworben hatten, sehen Sie hier.

 SPIEGEL ONLINE/mh

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH