Mittwoch, 22. April 2015

Alle Artikel und Hintergründe

Die neuen Kreuzfahrtschiffe 2013 Superlative auf hoher See

Sechs neue Kreuzfahrtschiffe werden im Jahr 2013 getauft. Immer ausgefallener werden die Angebote an Bord. Da gibt es gläserne Spazierwege hoch über dem Meer, Freefall-Wasserrutschen - und die Spas werden mit echten Birken und Salzgrotten ausgestattet.

<b>Buntes Treiben auf den Weltmeeren:</b> Der Neubau-Boom ebbt zwar langsam ab, aber 2013 gehen noch einmal sechs neue Kreuzfahrtschiffe an den Start - wie die "Norwegian Breakaway", deren Rumpf der Pop-Art-Künstler Peter Max gestaltet hat.
Berlin - Eine Wasserrutsche mit freiem Fall, ein Spaziergang auf gläsernem Boden 39 Meter über dem Meer, der größte Hochseilgarten auf See: Die Kreuzfahrtschiffe, die im kommenden Jahr getauft werden, bieten so manchen Superlativ.

Nur bei der Zahl der Neubauten ist ein leichter Abwärtstrend zu beobachten. Acht Mal zerschellten noch in diesem Jahr Sekt- oder Champagnerflaschen an neu gebauten Ozeanriesen, im kommenden Jahr werden es nur noch sechs sein - und dieser Trend wird sich auch so bald nicht ändern.

Ein Ende des Kreuzfahrtbooms wollen Fachleute darin aber nicht sehen. Die Branchenverbände erwarten, dass das Wachstum der vergangenen Jahre weitergeht. Ein Überblick über die Neuen des Jahres 2013.

Mehr manager magazin
Zur Startseite

© manager magazin online 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH