Sonntag, 25. Juni 2017

"Queen Mary 2" Leinen los zur Jungfernfahrt

Mit zwei Stunden Verspätung ist die "Queen Mary 2" aus ihrem Heimathafen Southampton ausgelaufen. 2650 Passagiere nehmen an der Jungfernfahrt des britischen Luxusliners über den Atlantik nach Florida teil.

Southampton - Die Abfahrt des größten und teuersten Luxusdampfers der Welt nach Fort Lauderdale hatte sich wegen der Gepäckverladung verzögert. An Bord sind 2650 Passagiere.

"Queen Mary 2": Ein Feuerwerk zur Jungfernfahrt
Auf dem Topdeck des 74 Meter hohen und 345 Meter langen Schiffes schwenkten sie Fähnchen, um sich so von den hunderten von Schaulustigen an Land zu verabschieden. Zum Klang der Schiffshörner zogen Schlepper den Luxusliner aufs Meer hinaus. "Es ist wie ein Bild aus Disneyland", kommentierte die BBC. Im nahe gelegenen Mayflower Park wurde ein großes Feuerwerk gezündet.

Für die schon seit Monaten ausgebuchte 14-tägige Reise haben die Passagiere nach Angaben der Reederei Cunard umgerechnet zwischen 3000 und 40.000 Euro bezahlt. Das für etwa 650 Millionen Euro gebaute Luxusschiff soll schon auf Monate hin ausgebucht sein. Ab 16. April wird die "Queen Mary 2" im Linienverkehr hauptsächlich New York anlaufen.

  Auf dem Highway in die Große Lobby:  Die Mannschaft des größten Kreuzfahrtschiffs der Welt zählt rund 1250 Köpfe   Im Britannia-Restaurant:  Sechs Tage dauert die Fahrt von Southampton nach New York, langweilig kann es den Passagieren an Bord nicht werden
  Im Britannia Dining Room:  Zehn Restaurants versorgen die bis zu 2620 Passagiere an Bord, eine Minibrauerei sorgt für flüssige Nahrung Die "Queen Mary 2" in ihrem Heimathafen Southampton in Südengland
  Musiker auf der "Queen Mary 2":  Der Wintergarten wurde dem Konservatorium in Kew Garden bei London nachgebildet. An den Wänden ist ein riesiges Trompe d'oeil-Gemälde zu sehen   Cunard trumpft mit dem Luxusliner der Superlative auf:  Die "Queen Mary 2" löst im Linienbetrieb die "Queen Elizabeth 2" ab
  Im Pool des Canyon Ranch Spa Club:  Das Wellness- und Fitnesszentrum ist mehr als 1800 Quadratmeter groß und damit das größte, das über die Meere schwimmt   Die Duplex-Apartments sind mehr als 200 Quadratmeter groß.  Knapp drei Viertel der 1310 Kabinen, Suiten und Apartments sind mit Balkon ausgestattet

Eine Fahrt auf der "Queen Mary 2":
Bitte klicken Sie einfach auf ein Bild,
um zur Großansicht zu gelangen.

Mit ihrer ersten Atlantiküberquerung nimmt die "QM2" nahezu exakt die gleiche Route wie die "Titanic", die 1912 auf ihrer Jungfernfahrt zwischen Southampton und New York bei Neufundland (Kanada) unterging. Dasselbe Schicksal, so versichern die Erbauer, könne die "Queen Mary 2" nicht ereilen: Sie ist mit einem extra dicken Stahlrumpf gepanzert und mit einem Gewicht von 150.000 Tonnen fast dreimal so schwer wie die "Titanic".

Bevor "Queen Mary 2" ihre Stammroute nach New York aufnimmt, wird sie vor allem in der Karibik unterwegs sein und im Februar zum Karneval nach Rio de Janeiro fahren.

Umweltschützer kritisierten unterdessen den Trend zu immer größeren Luxuslinern. Ein Schiff wie die "Queen Mary 2" verbrauche allein für Schwimmbäder und andere Finessen so viel Strom wie eine mittlere Kleinstadt, sagte der Geschäftsführer des WWF Deutschland, Peter Prokosch.

Nachrichtenticker

© manager magazin 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH